Titelaufnahme

Titel
Veränderungen der Kinematik im oberen Sprunggelenk beim Tragen von Flip-Flops während des Initial Contact : Eine systematische Literaturrecherche
Weitere Titel
Alterations of the kinematics in the upper ankle joint while wearing Flip-Flops during the Initial Contact A systematic review
AutorInnenWolfinger, Thomas
GutachterWolf, Brigitte
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Flip-Flops / Schuhe / Barfuß / Kinematik / Oberes Sprunggelenk / Biomechanik / Gehen / Gang
Schlagwörter (EN)Flip-Flops / Shoes / Barefoot / Kinematics / Upper ankle joint / Biomechanics / Gait / Walking
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Ein Problem beim Tragen von Flip-Flops ist die minimale Befestigung des Riemens am Fußrücken, die zu einem Herunterhängen der Sohle während der Schwung-phasen führt. Es ist naheliegend, dass sich im Vergleich zum Gang ohne Schuhwerk bezie-hungsweise mit festem Schuhwerk Unterschiede ergeben. Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, ob das Tragen von Flip-Flops einen Ein-fluss auf die kinematische Gelenksbewegung im oberen Sprunggelenk während der termi-nalen Standphase und dem initialen Bodenkontakt im Gangzyklus hat. Fragestellung: Wie verändert sich die Kinematik im oberen Sprunggelenk während des Initial Contact beim Tragen von Flip-Flops, im Vergleich zum Tragen von festem Schuh-werk und zum Barfußgang?

Methodik: Die vorliegende Arbeit ist eine nicht-empirische Literaturarbeit. Es wurde in den Onlinedatenbanken Pubmed, ScienceDirect und PEDro mittels der Schlüsselwörter „Gehen“, „Flip-Flops“, „Schuhe“ und „Barfuß“ nach Studien gesucht. Mithilfe definierter Ein- und Ausschlusskriterien wurden vier Studien gefunden, mit denen die Forschungsfra-ge beantwortet werden soll.

Ergebnisse: Die Messergebnisse des oberen Sprunggelenks in der Sagittalebene während des Initial Contact (Chard et al., 2013; Zhang et al., 2013; Price et al., 2014) und des Ter-minal Stance (Sharpe et al., 2016) aller Primärstudien zeigen, dass die Messwerte der Dor-salextension beim Tragen von Flip-Flops während des Gehens auf ebenem Untergrund signifikant höher sind als beim Barfußgang. Weiters gibt eine Studie (Zhang et al. 2013) an, dass der Gelenkswinkel während des Initial Contact beim Gehen mit Sportschuhen auf ebenem Untergrund im oberen Sprunggelenk signifikant höher ist als beim Gehen mit Flip-Flops.

Schlussfolgerung: Es gibt Hinweise, dass sich eine vermehrte Dorsalextension im oberen Sprunggelenk beim Gehen mit Flip-Flops in einer vermehrten Aktivierung des Musculus Tibialis Anterior beim Tragen von Flip-Flops im Vergleich zum Barfußgang präsentiert (Price et al., 2014). Weiters zeigen sich Veränderungen in Form einer erhöhten Gelenksbe-lastung durch eine Verschiebung des center of pressure (Zhang et al., 2013) und eines er-höhten plantaren Drucks (Carl & Barrett, 2008). Ein pathologiefördernder Effekt kann an-hand des aktuellen Wissensstandes nicht nachgewiesen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: One problem that results from wearing Flip-Flops is the minimal fixation of the belt on the backfoot, which leads to a hanging down sole of the Flip-Flop throughout the swinging phase. It is obvious that there must be differences, comparing gait with Flip-Flops and without or with sturdy shoes.

Aim: The aim of this study is to find out, if wearing Flip-Flops influences the kinematic joint movement in the upper ankle joint during the terminal stance and the initial contact while walking.

Leading question: In which way does the kinematic joint movement of the upper ankle joint in the initial contact when wearing Flip-Flops change, compared to wearing shoes or going with bare feet?

Methods: This study is a non-interventional study. Literature was searched within online databases such as Pubmed, ScienceDirect und PEDro using the key words walking, Flip-Flops, shoes and barefoot. With defined in- and exclusion criteria, four studies were chosen to answer the leading question with.

Results: Measurements of the upper ankle joint during the initial contact (Chard et al., 2013; Zhang et al., 2013; Price et al., 2014) and the terminal stance (Sharpe et al., 2016) show that all measured values when walking with Flip-Flops on flat ground are significant-ly higher than in barefoot condition. Additionally, one study shows that the angle in the upper ankle joint is significantly higher wearing sport shoes in gait than while walking with Flip-Flops or bare foot.

Conclusion: There are indications that the increased dorsal extension in the upper ankle joint while walking with Flip-Flops results in a higher activation of the tibialis anterior muscle (Price et al., 2014) which could impair muscular pathologies. Literature also shows a dislocation of the center of pressure (Zhang et al., 2013) and a higher plantar pressure (Carl & Barrett, 2008) which could negatively influence joint diseases. With the current level of knowledge, a pathology promoting effect cannot be secured.