Bibliographic Metadata

Title
Hautpflege bei Brustkrebspatientinnen mit Strahlentherapie
Additional Titles
Skincare for breast cancer patients undergoing radiation therapy
AuthorSchleritzko, Sophie
Thesis advisorKiss, Susanne
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Strahlendermatitis / Pflege / Hautpflege / Radiotherapie
Keywords (EN)radiation / dermatitis / radiodermatitis / skinreaction / care / skin care / nurse / nursing / breast cancer
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Einleitung: Die Bestrahlung stellt bei der Behandlung von Brustkrebspatientinnen ein wichtiges und oft angewandtes Therapieverfahren dar. Da die Radiodermatitis die häufigste Nebenwirkung der Bestrahlung der Brust darstellt, sind viele Frauen mit einem Mammakarzinom von diesem Symptom betroffen.

Methodik: Als Methodik der Arbeit wurde die Literaturrecherche gewählt. Sie fand im Zeitraum zwischen November 2017 und April 2018 in den Datenbanken CINAHL, Cochrane Library, Google Scholar, CareLit und Pubmed statt. Nach der Identifikation der Literatur wurde sie einem Selektions- und Analyseprozess unterzogen.

Ergebnisse: Es zeigte sich ein positiver Einfluss von Waschen mit milder Seife, steroidhaltigen Cremen, einer Silbersulfadiazincreme, eines Hydroaktivgels und einem Folienverband (Mepitel®) auf die Senkung der Ausprägung einer Strahlendermatitis bei Brustkrebspatientinnen. Metallische und nicht-metallische Deodorants, steroidhaltige Cremen und ein Folienverband (Mepitel®) wiesen ebenso einen positiven Einfluss auf die Begleiterscheinungen der Radiodermatitis auf.

Diskussion: Die Reduktion der Ausprägung einer Strahlendermatitis und deren negativer Begleiterscheinungen ist durch gewisse Pflegemaßnahmen möglich. Die Prävention dieser konnte jedoch durch keine Maßnahme festgestellt werden.

Abstract (English)

Introduction: Radiotherapy is an important and often performed therapy for breast cancer patients. Radiodermatitis is the most common side effect of this therapy. Therefore, many breast cancer patients are affected of these skin reactions.

Methods: From November 2017 to April 2018 a systematic literature research was conducted in the databases of CINAHL, Cochrane Library, Google Scholar, CareLit and Pubmed. Subsequently the literature was selected and evaluated.

Results: Skin washing with mild soap, topical steroids, a silver sulfadiazine cream, a hydroactive colloid gel and a dressing (Mepitel®) showed a positive effect on reducing radiodermatitis in breast cancer patients. Metallic and non-metallic based deodorants also increase the negative side effects of radiodermatitis.

Discussion: It is possible to reduce radiodermatitis and the negative side effects with the right skin care. However, there is no preventive skin care for radiodermatitis.