Bibliographic Metadata

Title
Interventionen zur Verbesserung der Selbstwahrnehmung von KlientInnen nach einer Hirnverletzung – ein Literaturreview
Additional Titles
Interventions to improve self-awareness of clients after brain injury – a literature-review
AuthorKordasiewicz-Stingler, Milena
Thesis advisorMessner-Gujon, Susanne
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Selbstwahrnehmung / Ergotherapie / Hirnverletzung / Erworbene Hirnverletzung (ABI) / Schädel-Hirn-Trauma (TBI) / Feedback / Intervention
Keywords (EN)Self-awareness / Occupational therapy / Brain injury / Acquired Brain Injury (ABI) / Traumatic Brain Injury (TBI) / Feedback / Intervention
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund / Ziel

Eine eingeschränkte Selbstwahrnehmung von KlientInnen nach einer Hirnverletzung ist keine Seltenheit. Daher beschäftigt sich dieser Literaturreview mit der Darstellung und Gegenüberstellung von Evidenzen für Interventionen, die zu einer Verbesserung der Selbstwahrnehmung von KlientInnen nach einer Hirnverletzung (erworbene Hirnverletzung, ABI und Schädel-Hirn-Trauma, TBI) in der Ergotherapie beitragen.

Folgende klinische Fragestellung wird in diesem Literaturreview bearbeitet:

Welche Evidenzen gibt es zu Interventionen für die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von KlientInnen nach einer Hirnverletzung?

Methodik

Die Literaturrecherche erfolgte anhand von definierten Ein- und Ausschlusskriterien in Datenbanken wie Cinhal, Pubmed, Google Scholar und Ovid. Zusätzlich wurde durch Handrecherche in Fachbüchern und Fachzeitschriften der Studiengangsbibliothek gesucht.

Ergebnisse

Sechs Studien entsprachen den Ein- und Ausschlusskriterien, wobei drei RCTs, zwei Reviews und eine Pre-test Post-test Studie mit Kontrollgruppe in den Ergebnisteil aufgenommen wurden. Die StudienteilnehmerInnen wiesen vorwiegend eine TBI auf. Die Ergebnisse der Studien zeigen eine positive Wirkung auf die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von KlientInnen durch den Einsatz von Feedback. Besonders Video Feedback zeigte signifikante Verbesserungen der Selbstwahrnehmung. Außerdem können Verbesserungen der Selbstwahrnehmung mit Verbesserungen der Ausführung einer funktionellen Aufgabe assoziiert werden. Darüber hinaus liefert auch ein „Awareness Interventions Program“ signifikante Verbesserungen.

Conclusio

Im Zuge der Arbeit konnte die klinische Fragestellung beantwortet werden. Vor allem Feedback gilt als etablierte Intervention zur Behandlung eingeschränkter Selbstwahrnehmung. Allerdings wird weitere Forschung auf diesem Bereich benötigt um unter anderem die geeignetsten Interventionsbedingungen (Feedbacktiming, Dauer und Anzahl) zu erforschen und außerdem den Transfer auf andere Bereiche und weitere Aktivitäten des alltäglichen Lebens zu übertragen.

Abstract (English)

Aim

Impaired self-awareness of clients after brain injury is common in rehabilitation. The aim of this literature-review is to provide an overview and comparison of evidences regarding interventions to improve the self-awareness of clients after brain injury (ABI & TBI).

This literature-review deals with the following clinical question:

Which evidences exist in the literature for interventions to improve the self-awareness of clients after brain injury?

Methods

Literature research was carried out on the basis of defined inclusion and exclusion criteria in databases such as Cinhal, Pubmed, Google Scholar and Ovid. In addition, hand search was conducted in specialist books and journals of the university library.

Results

Six studies met the inclusion and exclusion criteria (three RCTs, two reviews and a pre-test-post-test control-group design) and are included in the results. The study participants mainly had a TBI. The results of the studies show a positive effect on the improvement of the self-awareness of clients by the use of feedback. Especially video feedback showed significant improvements in self-awareness. In addition, improvements in self-awareness can be associated with improvements in the execution of a functional task. Furthermore, an "Awareness Interventions Program" also leads to significant improvements.

Conclusion

During this work, the clinical question was answered. Feedback is considered an established intervention for the treatment of impaired self-awareness. Further research is needed in this area to investigate, among other things, the most appropriate intervention conditions (feedback timing, duration and number), and also the transfer to other areas and further activities of everyday life.