Titelaufnahme

Titel
Tai Chi als sinnvolle Ergänzung zur physiotherapeutischen Behandlung von Gonarthrose. : Eine thematische Einführung
Weitere Titel
Tai Chi as a useful addition to physiotherapeutic treatment for gonarthrosis. A thematic introduction
AutorInnenLendl, Julia
GutachterBucher, Harriet
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Bachelorarbeit 1 handelt es sich um eine nicht-empirische Forschungsarbeit, die gemeinsam mit der darauffolgenden Bachelorarbeit 2 das Ziel hat, die Wirkung von Tai Chi auf die physischen Symptome und die Lebensqualität von PatientInnen mit Gonarthrose herauszuarbeiten und ebenso die Sinnhaftigkeit der Anwendung unter physiotherapeutischer Sichtweise zu überprüfen.

Arthrose ist die häufigste chronische Gelenkserkrankung weltweit und erreicht besonders in den Industriestaaten mit steigender Lebenserwartung ein großes Ausmaß (Suri et al., 2012, zit. n. Seitz et al., 2015, p. 317). Neben der Spondylarthrose ist die Gonarthrose die zweithäufigste Form der Arthrose (Hüter-Becker & Dölken, 2005). Bei rheumatischen Erkrankungen wird aufgrund gravierender Folgen, wie Schmerzen, verminderter körperlicher Leistungsfähigkeit sowie großer psychosozialer Belastung, ein umfassender und mehrdimensionaler Therapieansatz gebraucht. Neben der medizinischen und physiotherapeutischen Behandlung wird Tai Chi als mögliche spezielle Übungsform angeführt (Jäckel & Schneider, 2015), jedoch nur gering erläutert. Nach Huston und McFarlane (2016) wird Tai Chi in den westlichen Ländern zunehmend beliebter und ebenso hat in den letzten Jahren die Forschung über Tai Chi zugenommen. Zusätzlich steigt die Relevanz komplementärmedizinischer Maßnahmen, da sie in der Öffentlichkeit immer beliebter werden (Muzar et al., 2014).

Die beiden zentralen Fragestellungen, welche sich daraus entwickelt haben, sind folgende: Wie kann Tai Chi als ergänzende Maßnahme in der physiotherapeutischen Behandlung bei Gonarthrose zur Reduktion der Beschwerdesymptomatik sinnvoll eingesetzt werden? Welchen Einfluss hat Tai Chi auf die physischen Symptome und die Lebensqualität von PatientInnen mit Gonarthrose?

Die Bachelorarbeit 1 bietet einen zusammenfassenden Überblick über das Krankheitsbild der Arthrose und Tai Chi. Die Inhalte dieser Kapitel basieren auf der Recherche nach Fachbüchern in den Bibliotheken der FH Campus Wien, MedUni Wien sowie der Universitätsbibliothek Wien. Eine Suche im OBVSG wurde ebenso durchgeführt.

Im Rahmen der ersten Arbeit wurde ebenso eine systematische Literaturrecherche in 3 Datenbanken (PubMed, PEDro, google scholar) vorgenommen und es konnten insgesamt 199 Ergebnisse verzeichnet werden. Der Zeitrahmen wurde zwischen den Jahren 2000-2017 gewählt, um einen aktuellen Forschungsstand zu gewährleisten. Beim ersten Filtern auf Duplikate und Sprache verringerte sich die Trefferanzahl auf 94 Ergebnisse. Diese Ergebnisse sollen aufgrund des Titels und der inhaltlichen Thematik ausgewählt werden, um anschließend die Abstracts der verbleibenden potentiellen Studien zu lesen. Dabei sollen die definierten Ein- und Ausschlusskriterien als Basis zum In- bzw. Exkludieren einer Studie dienen. Zuletzt soll der Volltext aller selektierten Studien gelesen und mittels Auswahlkriterien begutachtet werden, um im Anschluss die Ergebnisse im Rahmen der Bachelorarbeit 2 interpretieren und schlussfolgern zu können. Zur Beantwortung der zentralen Forschungsfragen im Rahmen der Bachelorarbeit 2 sollen RCTs und CCTs verwendet werden.