Titelaufnahme

Titel
Instrumentelles Feedback in der Rehabilitation des Schultergelenks mit Unterstützung von Tiefensensorenkameras versus Physiotherapie ohne instrumentellen Feedback
Weitere Titel
Depth-sensor-based feedback in rehabilitation of the glenohumeral joint versus physiotherapy without real-time-feedback
AutorInnenKrones, Sandra
GutachterWidhalm, Klaus
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)instrumentelles Feedback / Rehabilitation des Glenohumeralgelenks / Scapulo-Humeraler Rhythmus / Schulterdyskinesien / Tiefensensorenkamera / visuelles Feedback
Schlagwörter (EN)real-time-feedback / rehabilitation of the glenohumeral joint / scapulo-humeral-rhythm / scapular dyskinesis / depth-sensor-camera / visual feedback
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Bachelorarbeit handelt es sich um ein Studienprotokoll, wel-ches die Durchführung einer Studie zum Thema instrumentelles Feedback mit Un-terstützung von Tiefensensorenkameras in der Rehabilitation des Schultergelenks im Vergleich zu Physiotherapie ohne instrumentellen Feedback beschreibt. Hier soll aufgezeigt werden, dass das Training mittels instrumentellem Feedback effek-tiver ist, als Physiotherapie ohne Unterstützung von auf Tiefensensoren basieren-dem Feedback. Nach gründlicher Prüfung der Probanden und Probandinnen wird randomisiert in eine Interventionsgruppe und Kontrollgruppe eingeteilt. Beide Gruppen erhalten nun ein gezieltes Training, wobei sowohl in der Interventions-gruppe als auch in der Kontrollgruppe das Ausmaß des Trainings gleich ist. Die In-terventionsgruppe erhält instrumentelles Feedback welches auf Tiefensensoren basiert, die Kontrollgruppe erhält das Feedback von einem Physiotherapeuten und PT. Mittels ausgewählten Assessments wird vor Beginn der Trainingseinheiten, währenddessen der Durchführungszeit und nach der Durchführung des Trainings, das aktive Range of Motion, der Schmerz und die funktionelle Einschränkung be-fundet. Anhand dieser Parameter kann nun eine statistische Auswertung erfolgen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present bachelor thesis describes a study protocol, which shows the effect of depth-sensor-based feedback in rehabilitation of the glenohumeral joint versus re-habilitation without real-time feedback. After thoroughly examination of the sub-jects, they will be randomized assigned into intervention group and control group. Each group receives the same training. The intervention group gets depth-sensor-based feedback and the control group receives feedback from a Physiotherapist. With selected assessments the subjects will be examined bevor, while and after the procedure of the study. The assessments contain the active range of motion, the pain and functional limitations. With this data, there will be made a statistical analysis.