Titelaufnahme

Titel
Pflegeinterventionen zur Förderung der Wahrnehmung und der Kommunikation bei Personen im Wachkoma
Weitere Titel
Nursing interventions to promote perception and communication of people in a vegetative state
AutorInnenForonda, Melanie
GutachterStephan, Albin
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Wachkoma / apathisches Syndrom / Wahrnehmung / Kommunikation / Basale Stimulation
Schlagwörter (EN)vegetative state / apallic syndrome / perception / communication / (Basale) stimulation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Krankheitsbild Wachkoma definiert einen Zustand der durch eine Schädigung des Gehirns einhergeht, wobei man zwischen traumatischen und nicht traumatischen Ursachen unterscheidet. Die verschiedenen Definitionen beschreiben einen Menschen der wach zu sein scheint, jedoch nicht in der Lage ist bewusst mit seiner Umwelt zu kommunizieren.

Das Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit ist es aufzuzeigen welche pflegerischen Maßnahmen anzuwenden sind um die Wahrnehmung und die Kommunikation der Betroffenen zu fördern. Zusätzlich soll die Wirkung der gezielten Maßnahmen sowie das pflegerische Handlungskonzept der Basalen Stimulation erläutert werden.

Die Literaturrecherche erfolgte in den Datenbanken PubMed, CINAHL, sowie mit Hilfe der Suchmaschinen SpringerLink, Google Scholar und in pflegerischen Zeitschriften und Bibliotheken.

Die Ergebnisse zeigen eine Vielzahl von pflegerischen Möglichkeiten, welche den Pflegepersonen zu Verfügung stehen um die Wachheit und das Bewusstsein von Patientinnen und Patienten im Wachkoma zu fördern. Diese Stimulationsangebote beeinflussen nicht nur die Rehabilitation der Betroffenen, sondern stellen auch gleichzeitig die Kommunikationsmöglichkeit und in weiterer Folge den Zugang zu den Menschen im Wachkoma dar.

Zusammenfassung (Englisch)

The condition of a vegetative state defines a state which is caused by a damage to the brain. One distinguishes between a traumatic and a non traumatic event. The various definitions describe a person who seems to be awake but is unable to consciously communicate with their environment.

The aim of this scientific thesis is to point out which nursing interventions are to be applied in order to promote the perception and the communication of the affected people. In addition, the effect of the targeted measures as well as the nursing concept of the „Basale Stimulation“ will be explained.

The literature search was carried out in the databases PubMed, CINAHL, SpringerLink and Google Scholar and many more, as well as other nursing journals and libraries.

The results show a variety of nursing options available to caregivers to promote the alertness and awareness of patients in a vegetative state. These stimulations not only influence the rehabilitation of those affected, but also present the possibility of communication and subsequently the access to people in a vegetative state.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.