Titelaufnahme

Titel
Mammakarzinom-Psychosoziale Maßnahmen zur Krankheitsbewältigung - eine Aufarbeitung unter Berücksichtigung des Trajektmodells nach Corbin und Strauss
Weitere Titel
Breast cancerPsychosocial interventions for coping with the disease-a reflection which takes the trajectory model from Corbin and Strauss into account
AutorInnenPopp, Natascha
GutachterStephan, Albin
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Brustkrebs / Coping / Trajektmodell / psychosoziale Maßnahmen
Schlagwörter (EN)breast cancer / coping / trajectory / psychosocial interventions
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen und beeinflusst das Leben der erkrankten Person maßgeblich. Ziel dieser Literaturarbeit ist es, aufzuzeigen welche Auswirkungen die Diagnose auf Brustkrebs erkrankte Personen hat und inwiefern die Krankheitsbewältigung durch Pflegepersonen unterstützt werden kann. Weiters wird darauf eingegangen wie betroffene Personen die Krankheit erleben und der damit verbunden Körperbildveränderung umgehen bzw. welche Copingstrategien angewandt werden. Unter Berücksichtigung des Trajektmodells nach Corbin und Strauss werden die zur Krankheitsbewältigung erforderliche Arbeitsleistungen aller Beteiligten und die dazu nötigen Interventionen berücksichtigt.

Methodik

Zur Beantwortung der Fragestellung wurde eine ausführliche Literaturrecherche mittels der Datenbanken PubMed, CINHAL, Cochrane Library sowie der Suchmaschine „Google Scholar“ durchgeführt.

Ergebnisse

Die ständige Bewältigungsarbeit und Inanspruchnahme von Hilfestellungen ist eine enorme Herausforderung für die Patientinnen und Patienten. Die Brustkrebserkrankung geht mit einer Veränderung der Lebensqualität einher und belastet die betroffene Person auf psychischer und physischer Ebene. Vor allem die Diagnosestellung und Körperbildveränderung sind besonders traumatisch und mit einer enormen Arbeitsleistung aller Akteure, die zur Krankheitsbewältigung benötigt wird, verbunden.

Schlussfolgerung

Es ist von enormer Wichtigkeit, dass Pflegepersonen aktiv am Krankheitsverlauf teilnehmen und Handlungsziele individuell an die Bedürfnisse der Brustkrebs erkrankten Person anpassen.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction

Breast cancer is the most common form of cancer in women and decisively affects the life of these patients. The aim of this bachelor thesis is to describe the effects of the diagnosis of breast cancer and how nurses can support the patients. In addition, it also describes the effects of the patients’ experience with the disease and how they deal with the change of their body image. This thesis also considers the trajectory model by Corbin and Strauss, which describes how much work is needed from everyone involved, as well as the necessary nursing interventions.

Method

To answer the question a detailed literature search was carried out by means of the databases PubMed, CINHAL and Cochrane Library as well as the search engine Google Scholar.

Results

The constant coping and acceptance of support is a huge challenge for the patients. Breast cancer causes a change of the quality of life and effects patients’ psychological and physical well-being. Above all, the diagnosis and the change of the body image are especially traumatic which calls for a significant effort by all people involved in supporting the patient in coping with the illness.

Conclusion

In order to help patients meet their individual needs, it is of major importance that nurses take action with every breast cancer patient throughout the course of their illness.