Titelaufnahme

Titel
Logopädie als anerkannte Profession und ihre Öffentlichkeitswirksamkeit
Weitere Titel
Logopedics as a recognized profession and its public effectiveness
AutorInnenKammlander, Bettina
GutachterRohnke, Gunhild
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)anerkannte Profession / Bekanntheit der Logopädie / Logopädie / Öffentlichkeitswirksamkeit / Professionalisierung
Schlagwörter (EN)logopedics / professionalization / public effectiveness / publicity of logopedics / recognized profession
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund und Ziel: Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Öffentlichkeitswirksamkeit der anerkannten Profession Logopädie. Das Ziel ist es herauszufinden wie die Logopädie die Aufmerksamkeit der Gesellschaft erreicht. Aufgrund von Erfahrungen vermuten Studentinnen und Studenten, dass die Logopädie trotz ihrer Anerkennung kaum wahrgenommen wird.

Methode: Zur Prüfung der Hypothese erfolgte im Rahmen der Literaturrecherche eine ausführliche Erhebung der Thematik in elf Datenbanken. Außerdem wurden zur Ausweitung der Informationen Anfragen an internationale Verbände versendet.

Ergebnisse: In der Forschung gibt es bis dato kaum Interesse an der Erhebung der Öffentlichkeitswirksamkeit der Logopädie. Welches Bild die Bevölkerung von der Logopädie hat, ist immer noch unklar. Es wird deutlich, die bisherigen Initiativen zur Verbreitung dieser Profession sind nicht ausreichend. Der Bevölkerung fehlen spezifische Informationen über deren Kernaufgaben. Eine Verbesserung der Autonomie und Anerkennung der Tätigkeit finden Professionsangehörige erstrebenswert.

Schlussfolgerung: Mit Hilfe von Public Relations und Werbung müssen mehr Informationen bezüglich der Tätigkeitsfelder einer Logopädin und eines Logopäden an die Bevölkerung gelangen.

Schlagwörter: anerkannte Profession, Bekanntheit der Logopädie, Logopädie, Öffentlichkeitswirksamkeit, Professionalisierung

Zusammenfassung (Englisch)

Background and aim: This thesis examines the public effectiveness of the recognized profession logopedics. The aim is to find out how the profession reaches the attention of society. Due to prior experience, students assume that logopedics is not widely known despite being recognized.

Methods: To test the hypothesis within the scope of literature research a survey of eleven databases was conducted to evaluate the topic. Furthermore, international associations were contacted to gather more information.

Results: The results show that up until now very little research effort has been devoted to increasing public perception of logopedics. It still isn’t clear how the public perceives logopedics but it is evident that previous efforts to raise awareness of the profession have not been sufficient. The populace lacks specific information about its core functions. Speech and language therapists think that an increase in autonomy and acknowledgement of their profession are highly desired.

Conclusion: Through the use of public relations and advertising techniques more information about the scope of activities performed by speech and language therapists should be disseminated amongst the population.

Keywords: logopedics, professionalization, public effectiveness, publicity of logopedics, recognized profession