Bibliographic Metadata

Title
Die Umsetzung von Evidence-based Practice im logopädischen Berufsalltag Österreichs.
Additional Titles
Implementation of Evidence-based Practice in the logopaedic working routine in Austria
AuthorObermayr, Marion
Thesis advisorMaasz, Martin
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Evidenz-basierte Praxis / EBP / Geriatrie / Gerontologie / Gerontologopädie / Logopädie / Neurorehabilitation / Therapie
Keywords (EN)Evidence-based Practice / EBP / Geriatrics / Gerontology / Logopedics / Neurology / Rehabilitation / Therapy
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Für die Berufsgruppe Logopädie wurde nach momentanem Kenntnisstand noch keine Erhebung bezüglich des Fortschritts in der Integration von Evidence-based Practice, alle Fachbereiche der Logopädie fokussierend, durchgeführt. Somit können aktuell keine diese Fachbereiche übergreifenden Aussagen hinsichtlich des Umsetzungsgrades von evidenzbasierter Praxis im logopädischen Berufsalltag Österreichs getroffen werden. Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Fragestellung auseinander, welche Therapieansätze und –konzepte im Bereich der neurologischen / gerontologischen Rehabilitation nach bereits definierten Kriterien als Evidenz-basiert anzusehen sind. Es wurde zu den relevantesten Störungsbildern im Bereich Neurologie/Gerontologie eine systematische Recherche in den Datenbanken ASHA, CRD und SpeechBite und der Plattform für evidenzbasierte Praxis im Fachgebiet Logopädie/Sprachtherapie des Deutschen Bundesverbands für Logopädie durchgeführt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Defizit in der Überprüfung der Wirksamkeit von Therapiemethoden einzelner Störungsbilder vorliegt. Um sich in Zukunft den strenger werdenden Überprüfungen von Effektivität und Effizienz der Rehabilitationsmethoden durch die Kostenträger stellen zu können und als eigenständiges neuro-geriatrisches Fachgebiet Rehabilitationsmethoden entwickeln zu können, ist die Erweiterung experimenteller Grundlagenforschungen und die Durchführung insbes. randomisierter kontrollierter klinischer Studien unumgänglich.

Abstract (English)

To current knowledge, for the logopaedic profession no systematic study has been conducted concerning the question in how far the integration of Evidence Based Practice – with a view to all logopaedic disciplines - has progressed. Thus, at this time it is not possible to make any general statements across those disciplines concerning the level of implementation of Evidence Based Practice in daily professional logopaedic routine in Austria.

This thesis explores the question which approaches and concepts of therapy in the field of neurological / gerontological rehabilitation can be deemed evidence based in accordance with already defined criteria.

A systematic research for the most relevant disorders has been conducted using the databanks of ASHA, CRD and SpeechBite, as well as the platform for Evidence Based Practice in the field of logopedics/speech therapy of the German Federal Association for Logopedics.

In summary, a deficit in verifying the level of effectiveness of therapy methods for certain disorders can be noted. In the light of increasingly strict evaluations of effectiveness and efficiency of rehabilitative methods by the funding agencies and in order to develop new rehabilitative methods as an independent neuro-geriatric discipline there is a crucial need to enhance and expand experimental basic research and especially conduct randomised controlled clinical studies.