Bibliographic Metadata

Title
Status post bariatrischer Chirurgie- Folgen für das Wochenbett
Additional Titles
Postnatal Outcomes after Bariatric Surgery
AuthorSalaschor, Gulistan
Thesis advisorKayer, Beate
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Bariatrische Chirurgie / Wochenbett / Folgen Wochenbett
Keywords (EN)bariatric surgery / puerperium / outcome puerperium
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund:

Weltweit steigt die Zahl der adipösen Bevölkerung und mit ihr die Zahl der bariatrischen Eingriffe. Die Adipositas Chirurgie ist eine zunehmend durchgeführte Behandlung der Adipositas und der damit verbundenen Komorbiditäten. Vor allem Frauen unterziehen sich diesem Eingriff und der Großteil befindet sich im fertilen Alter. Ein weiterer Aspekt, nämlich der steigenden Fertilität nach gewichtsreduzierender Operation ist nicht zu vernachlässigen. Somit ist das geburtshilfliche Team zunehmend mit diesem Kollektiv konfrontiert und mit den daraus resultierenden Folgen.

Ziel:

Diese Arbeit dient dem Zweck, eine Übersicht über mögliche somatische Folgen, Risiken und Komplikationen, die sich nach bariatrischer Chirurgie im Wochenbett ergeben, aufzuzeigen. Sie soll als Hilfestellung in der täglichen Betreuung, Beratung und Pflege dieses Kollektivs für Hebammen dienen.

Methode:

Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurden mittels systematischer Literaturrecherche die Bibliotheksdatenbanken der FH Campus Wien und Medizinischen Universität Wien durchsucht. Eine fokussierte Recherche auf den Seiten internationaler Fachgesellschaften und -instituten wurde ebenso durchgeführt. Durch das Schneeballverfahren wurde Primärliteratur komplettiert und diese kritisch nach der Lesemethode von Stahl gewürdigt. Um die Erkenntnisse zu verdichten und das Evidenzlevel der vorliegenden Arbeit zu steigern, wurde ein Expertinneninterview durch Kodierung ausgewertet und mit den Ergebnissen der Literaturanalyse trianguliert.

Ergebnisse:

Frauen nach bariatrischem Eingriff wird das Stillen empfohlen und es gilt diese zum Stillen zu ermutigen, jedoch unter Beobachtung und Kontrolle der maternalen Mikronährstoffe und der Entwicklung des Säuglings. Die Einnahme oraler Kontrazeptiva nach Roux-en-Y Magenbypass wird nicht empfohlen. Für rein restriktive Verfahren wie dem verstellbaren Magenband oder der Sleeve Gastrektomie gilt jede Form der Kontrazeption als wirksam. Die Einnahme von Nicht-steroidalen Antirheumatika gilt generell nach metabolischem Eingriff als kontraindiziert. Innere Hernien werden im Wochenbett gehäuft beobachtet.

Abstract (English)

Background:

Worldwide obesity is a growing epidemic and the rate of performed bariatric surgery is raising. Metabolic surgery offers a method in the treatment of obesity and its comorbidities. Especially women are undergoing this treatment and the majority is at reproductive age. The aspect that fertility is increasing after bariatric surgery should be kept in mind. Therefore the obstetrical team is increasingly confronted with this special collective of women.

Objectives:

The aim of this bachelor thesis is to give an overview of the feasible physical impact, complications and risks after bariatric surgery on women during puerperium.

This is to provide aid for midwives for their daily care, councelling and nursing.

Methods:

Data was acquired by systematic literature review in the databases of the library of the FH Campus Wien and the Medical University of Vienna. Focused research on webpages of international professional societies and institutes was performed. By snowballing primary literature was completed and read by the critical reading method of Stahl. An expert interview was carried out to condense the results and to improve the level of evidence. The results of the expert interview were analyzed by coding and the findings of this interview and the literature analysis were put together by triangulation.

Main Results:

Breastfeeding after bariatric surgery is recommended and women should be encouraged, though under continuous monitoring and control of maternal nutrients and infants’ development. The intake of oral contraceptives after Roux-en-Y gastric bypass is not recommended in contrast to sleeve gastrectomy or adjustable gastric banding. Nonsteroidal anti-inflammatory drugs are contraindicated unless the type of surgery performed to avoid gastric ulceration. Internal hernias were observed more frequently during puerperium.