Bibliographic Metadata

Title
Die Bedeutung des dialogischen Lesens in der logopädischen Therapie bei Kindern mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen
Additional Titles
The importance of dialogic reading in speech and language therapy of children with developmental language disorder
AuthorRegittnig, Selina
Thesis advisorDornstauder, Melanie
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)dialogisches Lesen / spezifische Sprachentwicklungsstörung / Logopädie / Sprachförderung / Pilotstudie
Keywords (EN)dialogic reading / developmental language disorder / speech and language therapy / language support / pilot study
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die Bedeutung des dialogischen Lesens bei Kindern mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Methode des dialogischen Lesens und inwieweit diese in der logopädischen Therapie bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen eingesetzt werden kann. Zur Überprüfung der Hypothese, dass Kinder mit einer Sprachentwicklungsstörung im Wortschatzerwerb von der Methode des dialogischen Lesens profitieren, wurde eine prospektive Pilotstudie gewählt. Um die Frage, welche weiteren Beobachtungen sich bei der Intervention zum dialogischen Lesen noch ergeben, wurde das qualitative Studiendesign der Beobachtungsstudie definiert. Die Ergebnisse dieses Punktes dienen besonders der Weiterentwicklung der Studie, welche an die vorliegende Pilotstudie anknüpfen soll. Ein 5;10 Jahre alter Proband hat an der Intervention zum dialogische Lesens, über einen Zeitraum von acht Wochen, teilgenommen. Die Anfangs-, Verlaufs- sowie Enddiagnostik wurde durch eine eigens konzipierte Untersuchung erhoben. Am Ende der Intervention lassen die Ergebnisse auf einen Wortschatzzuwachs, sowohl im aktiven als auch im passiven Wortschatz, schließen. Die Ergebnisse der Beobachtungsstudie erlauben einige Rückschlüsse, welche der Weiterentwicklung der darauffolgenden weiteren Studie dienlich sind.

Abstract (English)

The importance of dialogic reading in speech and language therapy of children with developmental language disorder

This thesis deals with the method of dialogic reading and the extent to which it can be used in speech and language therapy on children with developmental language disorders. In order to test the hypothesis that children with a developmental language disorder benefit from the method of dialogic reading in their vocabulary acquisition, a prospective pilot study was chosen. To answer the question, which further observations arise during the intervention for dialogical reading, the qualitative study design of the observational study was defined. The results of this point are particularly useful for the further development of the study, which will build on the present pilot study. A 5;10-year-old subject participated in the intervention for dialogic reading over a period of eight weeks. The initial, the course and the final diagnosis were made by a specially designed examination. At the end of the intervention, the results suggest a vocabulary increase in both active and passive vocabulary. The results of the observational study allow some conclusions, which are useful for further development of the following extended study.