Titelaufnahme

Titel
Korruptionsprävention in der österreichischen Bauindustrie
Weitere Titel
Corruption prevention in the Austrian building industry
AutorInnenGerber, Herwig
GutachterPreßl, Beatrice ; Wolf, Martin
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Korruptionsprävention / Bauindutrie / Three-Lines-of-Defense-Modell
Schlagwörter (EN)Anticorruption / building industry / Three lines of defense model
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext und Fragestellung

Korruption ist nach wie vor ein großes Problem in Österreich und richtet jährlich Schäden in Millionenhöhe an. Um ihr Einhalt zu gebieten, werden unterschiedliche Modelle eingesetzt. Ein Modell, dessen Elemente teilweise bereits gegenwärtig in der Bauindustrie eingesetzt werden, ist das Three-Lines-of-Defense-Modell. Es besteht aus drei Linien, die miteinander verbunden sind und Schutz vor Korruption bieten sollen.

Diese vorliegende wissenschaftliche Arbeit hat somit die Anwendbarkeit des Three-Lines-of-Defense-Modells in der Bauindustrie zum Inhalt, das dazu dient, Korruption zu erkennen und einzudämmen. Dabei wird versucht, dieses mit dem Sieben-Säulen-Modell der Korruptionsprävention zu vergleichen und die erkannten Synergien in der Bauindustrie anzuwenden. Weiters soll im Rahmen dieser Arbeit eruiert werden, welche Elemente zur vorbeugenden Vermeidung von Korruption in der Bauindustrie bereits eingesetzt werden. Folgende Frage wurde erstellt:

Wie kann das Three-Lines-of-Defense-Modell dazu beitragen, die Korruption in der österreichischen Bauindustrie bei Großprojekten einzudämmen, und welche Schutzmechanismen können davon abgeleitet werden?

Ziele der Arbeit

Ziel ist es somit, im Rahmen dieser Arbeit zu eruieren, welche Elemente bereits gegenwärtig in der Bauindustrie zur Präventionsbekämpfung eingesetzt werden, die sich auf ähnliche Art und Weise auch im Three-Lines-of-Defense-Modell wiederfinden lassen. Es gilt zu erörtern, inwiefern Korruption in der österreichischen Bauindustrie mithilfe dieses eingedämmt werden kann.

Theorie

Als Theorie dieser Arbeit wurde das Three-Lines-of-Defense-Modell heran-gezogen.

Wissenschaftliche Methoden

Als qualitative Erhebungsmethode wurden mithilfe eines vordefinierten Interviewleitfadens Expertinnen- und Experteninterviews durchgeführt und anschließend mit einer qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet. Die Resultate sollen dazu beitragen die Forschungsfrage und forschungsleitenden Fragen zu beantworten.

Ergebnisse

Wenn Unternehmen in der Bauindustrie auf das Three-Lines-of-Defense-Modell oder auf Elemente davon - gekoppelt mit dem Sieben-Säulen-Modell - zurückgreifen und diese als Schutzmaßnahmen gegen Korruption wahrnehmen, dann ist es möglich, die Korruption in der Bauindustrie einzudämmen. Das Ergebnis der Forschungsarbeit soll dazu dienen, zu verdeutlichen, welche Antikorruptionsmaßnahmen, die im Three-Lines-of-Defense-Modell verankert sind oder sich im Sieben-Säulen-Modell wiederfinden lassen, in Zukunft in Bauunternehmen integriert oder verstärkt eingebunden werden sollen. Ziel ist es, Optionen der Schutzmechanismen aufzuzeigen, die eine Verbesserung gegenwärtiger Antikorruptionsmaßnahmen in Bauunternehmen bewirken.

Zusammenfassung (Englisch)

Context of the Thesis

Corruption continues to be a large problem in Austria and causes millions in damages each year. Different models are used to fight corruption. One model that is currently being used in the building industry is the three lines of defense model. It consists of three lines that are connected to one another to offer protection against corruption.

This academic paper focuses concentrates on the three lines of defense model in the building industry and its ability to identify and curtail corruption. It will be attempted to compare the three lines of defense model with the seven pillars of anti-corruption model and to apply known synergies in the building industry. Further, this paper should investigate, which elements of corruption prevention are currently being used in the building industry. The following question has been posed:

How can the three lines of defense model be used to curtail corruption in large projects in the Austrian building industry and which security measures can be deduced from this?

Goal of the Thesis

Thus, the objective of this paper is to find out, which elements are currently being used in the construction industry for prevention control, that can similarly be found in the three lines of defense model. It should reason to what degree corruption can be reduced in the Austrian construction industry using the three lines of defense model.

Theory

The theory of this paper is the three-lines-of-defense model.

Methodology

As a qualitative survey method, expert interviews are conducted with the aid of a predefined interview catalogue and then evaluated with a qualitative content analysis. The results should help answer the research question and research-related questions

Results

If companies in the construction industry use the three-lines-of-defense model, or elements of it coupled with the seven-pillar model, and perceive them as safeguards against corruption, then it is possible to stem corruption in the construction industry. The result of the research will be used to clarify which anti-corruption measures that are anchored in the three-lines-of-defense model or can be found in the seven-pillar model should be integrated or increasingly incorporated into construction companies in the future. The aim is to identify options for the protection mechanisms that will improve current anti-corruption measures in construction companies.