Bibliographic Metadata

Title
Kontrolle von Sicherheitskosten bei Sport Mega Events durch das Viable System Model
Additional Titles
Security costs control at sports mega events with the Viable System Model
AuthorMarek, Maximilian
Thesis advisorLudescher, Aldric ; Preßl, Beatrice
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Sportgroßveranstaltung / Viable System Model / VSM / Fredmund Malik / Olympische Spiele / Systemischer Ansatz / Stafford Beer / Sicherheit / Kosten / Kontrolle / Weltmeisterschaft / IPO / Planungsmodell / Sicherheitskonzept
Keywords (EN)Sports Mega Event / Viable System Model / VSM / Fredmund Malik / Olympic Games / Systemic approach / Stafford Beer / Security / Costs / Control / World Cup / IPO / Security Planning Model / Security Concept
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kontext und Fragestellung

Weltweit wurden Sport Mega Events in den vergangenen Jahren von zum Teil massiven Kostenüberschreitungen geprägt. Ein entscheidender Grund dafür sind politische Entwicklungen in verschiedenen Teilen der Erde, welche sich auf das Gefährdungspotenzial der jeweiligen Veranstaltung auswirken. Die dadurch zusätzlich notwendigen Sicherheitsvorkehrungen sind einer der Gründe für die gestiegenen Kosten.

Um dieser fortlaufenden Entwicklung entgegenzutreten, könnte eine systemische Adaptierung von Sicherheitskonzepten bzw. der damit zusammenhängenden Sicherheitsorganisation einen Beitrag zur Problemlösung darstellen.

Ziele der Arbeit

Ziel der Arbeit ist es, Maßnahmen und dafür brauchbare Instrumente zur Verhinderung von unvorhersehbaren Kostenüberschreitungen zu identifizieren sowie eine mögliche Anwendung dieser zu veranschaulichen. In weiterer Folge sollen nach Umsetzung bzw. Implementierung der erarbeiteten Maßnahmen nicht geplante Steigerungen von Sicherheitskosten im Rahmen von Sport Mega-Events der Vergangenheit angehören.

Theorie

Auf der Suche nach geeigneten Theorien erweist sich das von Stafford Beer entwickelte Viable System Model (VSM) als das am besten geeignete Instrument zum Komplexitätsmanagement. In weiterer Folge wird das VSM nach den Ausführungen von Fredmund Malik genauer betrachtet und in seine einzelnen Systeme sowie deren Instrumente zergliedert. Bereits bei dieser Analyse werden erste mögliche Schnittstellen zum IPO - Security Planning Model sichtbar.

Wissenschaftliche Methoden

Nach der Literaturrecherche sowie der anschließenden Definition der Forschungsfrage wurde die Operationalisierung letzterer durchgeführt. Diese stellte die Basis für den weiteren qualitativen Forschungsprozess dar. Anhand eines im Vorfeld formulierten Leitfadens wurden fünf Interviews mit Fachkräften des entsprechenden Feldes durchgeführt. Die Ergebnisse der Gespräche wurden im Zuge einer zusammenfassenden Inhaltsanalyse ausgewertet.

Ergebnisse

Das Viable System Model wurde sowohl als geeignetes Modell für Organisationsanalysen allgemein, als auch als systemischer Ansatz zur Kontrolle von Sicherheitskosten genannt. Eine Vielzahl der getroffenen Annahmen konnte durch die Interviews bestätigt werden. Darüber hinaus gaben die Gespräche Aufschluss über aktuelle Entwicklungen sowie allgemeine Sichtweisen zur Thematik Sport Mega Events bzw. Viable System Model. Während die Experten des VSM die Annahmen zum Modell zu einem überwiegenden Teil unterstützt haben, sahen die Experten der Sicherheitskräfte diese differenzierter.

Abstract (English)

Context of the Thesis

Numerous sports mega events around the globe were overshadowed by exceeded costs in the past. Developing security situations in different regions of the world are a crucial factor which affect the risk potential of an event. Therefore, additional security measures are one reason for soaring costs of sports mega events.

The systemic adjustment of security concepts as well as the security organisation could counter this trend and illustrate a viable solution for the problem.

Goal of the Thesis

It is the aim of the thesis to identify the necessary measures and tools to exemplify a possible implementation. In further consequence, the elaborated tools should prevent inadvertent security cost increases at sports mega events.

Theory

The exploration of relevant theories revealed the Viable System Model (VSM) designed by Stafford Beer as an adequate tool to manage complexity. The VSM became closely analysed with the remarks of Fredmund Malik and got split into its separate systems as well as its tools. This phase of research already offered first possible interfaces between the VSM and the IPO - Security Planning Model.

Methodology

The literature review and the definition of the research question were followed by the operationalisation of the central terms. Based on this step the process of qualitative research continued with the formulation of a groundwork for the following expert interviews. Five field experts contributed their views which were finally analysed in a summarising content analysis.

Results

The Viable System Model was approved as an appropriate tool for organisation analysis as well as a systemic approach to control security costs. Most assumptions were validated by the interviewed experts. Furthermore, the discussions provided insight views and information about current developments in the fields of Sport Mega Events and the Viable System Model. Finally, the experts for the VSM were more in favor of the presented assumptions of the model than the experts for Sport Mega Events who expressed divergent views.