Titelaufnahme

Titel
Montageautomat für eine Abschaltvorrichtung : Federhandhabungsprozess
Weitere Titel
Assembly machine for a shutdown device Spring Manipulation Process
AutorInnenEschelmüller, Philipp
GutachterKucera, Gernot
Erschienen2018
Datum der AbgabeJanuar 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Montageautomat / Abschaltvorrichtung / Federhandhabungsprozess
Schlagwörter (EN)assembly-machine / shutdown-device / spring-manipulation-process
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung und Konstruktion eines Montageautomaten für eine Abschaltvorrichtung. Für die Produktion von Elektromotoren, wird eine Feder-Nippel-Baugruppe verwendet. Die Funktion des Montageautomaten ist das automatische Fügen der Federn und des Nippels. Das Endprodukt soll die gefügte Nippel-Feder Baugruppe sein. In Elektromotoren werden Kohlebürsten verwendet, um den Kontakt zwischen Rotor und Stator herzustellen. In diesen Kohlebürsten ist diese Feder-Nippel Baugruppe eingebaut. Diese ist die Abschaltvorrichtung des Elektromotors. Nach einer gewissen Anzahl an Betriebsstunden ist der Verschleiß der Kohlebürsten so groß, dass sich die vorgespannte Feder entspannt und der Kunststoffnippel den Kontakt zwischen Stator und Rotor unterbricht. Dadurch kommt der Rotor zum Stillstand und eine Beschädigung der elektrischen Maschine ist ausgeschlossen. Die Automatisierung des Fügeprozesses würde den Fertigungsaufwand von Elektromotoren verringern.

Der Montageautomat wurde in mehrere Konstruktionsbereiche unterteilt, welche unter den Teammitgliedern verteilt wurde. In dieser Arbeit wird die Entwicklung und Konstruktion der Feder Aufbereitungsbaugruppe(Kettenförderer) und die Feder-Lageerkennungsbaugruppe (Sensorzelle) behandelt. Außerdem wurden verschiedenste Varianten verglichen. Alle getroffenen Entscheidungen des Entwicklungsprozesses werden erläutert.

Im gesamten Konstruktionsprojekt wurde der komplette Montageautomat entworfen.

Zusammenfassung (Englisch)

In motors, coal-brushes are used to generate the connection between the rotor and the stator. In these brushes, there is a spring and a bolt mounted. After thousands of operating hours, the material reduction is so high, that the spring leads to an off-taking force. In this case the electric contact is interrupted and the motor does not get damaged. The function of the assembly-machine is to link the springs and the bolts together and the outcome should be a fixed spring-bolt assembly.

This paper shows the main steps in the development of some elements of the assembly-machine to mount a protection device for motors. In this work final designs of several modules and components are considered. Some versions of these elements are described and presented. The decision of the final version is described in the document. It contains the main requirements, aspects and facts of the mechanical layout.

In this team-work, a whole automatic assembly-machine was constructed.