Titelaufnahme

Titel
Der Effekt von Umweltfaktoren auf den Transfer eines Plasmids mit Resistenzgenen eines E. coli Stamms
Weitere Titel
The Effect of Environmental Factors on the Transfer of a Plasmid Containing Resistance Genes of an E. coli Strain
AutorInnenDaniel, Lisa
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Antibiotikaresistenz / Plasmid / Konjugation / E. coli / Transfer
Schlagwörter (EN)Antibiotic Resistance / Plasmid / Konjugation / E. coli / Transfer
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Antibiotikaresistenzen werden zunehmend als eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit anerkannt und tragen zu Schwierigkeiten in der Behandlung von Patienten, die mit resistenten Mikroorganismen infiziert sind, bei. Eine der Hauptrouten der Übertragung von Resistenzen stellt die Konjugation dar. Das Ziel der Experimente war es zu verstehen, welche Faktoren einen Einfluss auf den Transfer von Plasmiden eines Extended Spectrum β-Lactamasen-positiven E. coli Donor-Stamms, der aus Nutztieren isoliert wurde, zu einem Rezipienten MG1655+YFP (chlorR) haben. Dafür wurden Transferexperimente mit verschiedenen Umweltveränderungen durchgeführt. Darüber hinaus wurden minimale Hemmkonzentrationen aller Bakterienstämme bestimmt und Plasmide von Donoren und Transkonjuganten isoliert. Es wurde gezeigt, dass eine erhöhte Zelldichte eine vorteilhafte Wirkung durch einen verfrühten Konjugationsstart hat. Subletale Dosen unterschiedlicher Antibiotika zeigten verschiedene Wirkungen auf Bakterienstämme. Auf der einen Seite konnten sie den Beginn der Konjugation beschleunigen und haben Transferraten dreitausendfach erhöht. Auf der anderen Seite hatten sie keinen Einfluss auf den Transfer oder verringerten Transferraten auf ein Tausendstel. Überraschenderweise hatte eine Begrenzung der Energiequellen keine stark minimierten Transferraten als Auswirkung.

Zusammenfassung (Englisch)

Antibiotic resistance is increasingly recognised as a worldwide public health threat and constitutes to difficulties in treating patients infected by resistant microorganisms. One of the main routes of the spread of antibiotic resistance represents conjugation. The aim of the experiments was to understand which factors have an impact on the transfer of plasmids of an extended spectrum β-lactamase-positive E. coli donor strain isolated from livestock to acceptor MG1655+YFP (chlorR). Therefore, transfer experiments with different environmental changes were carried out. Furthermore, minimum inhibitory concentrations for all involved strains were determined and plasmids of donors and transconjugants were isolated. Increased cell densities of donor and acceptor were shown to have a favourable effect by enabling an earlier start of conjugation. Sub-lethal concentrations of different antibiotics were noted to have various influences on transfer experiments. On the one hand they accelerated the start of conjugation and lead to 3500 times higher transfer rates. On the other hand, antibiotics had no impact on the transfer experiments and decreased transfer rates about 1100 fold. Surprisingly a limitation of the energy source glucose did not have the expected decreasing effect on transfer rates.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.