Bibliographic Metadata

Title
Die Untersuchung der Rolle von nicht-kodierenden RNAs im Plattenepithelkarzinoma der Haut
Additional Titles
The Investigation of the Role of Non-Coding RNAs in Skin Squamous Cell Carcinoma
AuthorEisenhut, Benedikt
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageEnglish
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Plattenepithelzellkarzinom / lncRNA PVT1 / Zellwachstum / Zellmigrationsfähigkeit / STAT3
Keywords (EN)cutaneous squamous cell carcinoma cSCC / lncRNA PVT1 / cell growth / cell migration ability / STAT3
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Charakterisierung der long non-coding RNA (lncRNA) PVT1 im Plattenepithelzellkarzinom. Das Plattenepithelzellkarzinom entsteht aus Keratinozyten der Haut, meist an Sonnenlicht ausgesetzten Stellen. Die Ursachen sind zu einem großen Teil die akkumulierten Schäden durch eine lebenslangen UV Exposition. Eine vollständige Transkriptomanalyse von Plattenepithelzellkarzinom-Proben im Vergleich zu gesunden ergab eine Anzahl differentiell exprimierter kodierender und nicht-kodierender RNAs. Unter den nicht-kodierenden RNAs war PVT1 eine der am höchsten regulierten lncRNAs. Durch die Expressionslevel-Analyse mittels qRT-PCR wurde herausgefunden, dass PVT1 eine erhöhte Expression im Plattenepithelzellkarzinom im Vergleich zu gesun-der Haut aufweist. Mit Hilfe von in situ Hybridisierung wurde gezeigt, dass PVT1 häufiger im Plattenepithelzellkarzinom als in gesunder Haut auftritt. Der Knockdown von PVT1 be-einträchtigte das Zellwachstum und verringerte die Migrationsfähigkeit von zwei humanen Plattenepithelzellkarzinom-Zelllinien, UT-SCC-7 und UT-SCC-111. Darüber hinaus verän-derte der Knockdown von PVT1 die STAT3-mRNA-Expression in UT-SCC-111, aber nicht in UT-SCC-7-Zellen. Der Knockdown von STAT3 legt nahe, dass STAT3 zu einer vermin-derten PVT1-Expression in primären Keratinozyten führte. Zusammenfassend weisen die-se Ergebnisse darauf hin, dass PVT1 in Plattenepithelzellkarzinom überexprimiert wird und Zellwachstum und Migrationsverhalten reguliert. Die Verbindung zwischen PVT1 und STAT3 wird in kommenden Studien behandelt.

Abstract (English)

This bachelor thesis deals with the characterization of the long non-coding RNA (lncRNA) PVT1 in cutaneous squamous cell carcinoma (cSCC). cSCC derives from keratinocytes mostly at sun exposed areas of the skin due to the accumulated damages mainly caused by UV radiation throughout a lifetime. Whole transcriptome analysis of cSCC samples compared to healthy revealed a number differentially expressed coding and non-coding RNAs. Among the non-coding counterparts, PVT1 was one of the most upregulated lncRNAs. With in situ hybridization was shown that PVT1 is more abundant in cSCCs compared with normal skin. Knockdown of PVT1 impaired cell growth and decreased the migration ability of two human cSCC cell lines, UT-SCC-7 and UT-SCC-111. Moreover, the knockdown of PVT1 altered STAT3 mRNA expression in UT-SCC-111 but not in UT-SCC-7 cells. The knockdown of STAT3 suggest that STAT3 resulted in decreased PVT1 ex-pression in primary keratinocytes. In conclusion, these results suggest that PVT1 is over-expressed in cSCC and regulate cell growth and migratory behavior. The link between PVT1 and STAT3 will be addressed in upcoming studies.