Bibliographic Metadata

Title
Untersuchung adaptiver immunologischer Interaktionen beim Glioblastom
Additional Titles
Study of adaptive immunological interactions in glioblastoma
AuthorSchwarzkopf, Michael
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageEnglish
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Glioblastom / Tumor / Gehirn / Iba-1 / Cd11b / F4/80 / Microglia/Makrophagen
Keywords (EN)glioblastoma / tumor / brain / Iba-1 / CD11b / F4 / 80 / Microglia / macrophages
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Gliomas haben in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit im Bereich der neuropathologischen Erkrankungen erhalten. Sie gehören zu den gefährlichsten Gehirntumoren und deren Heilungschancen sind mit dem heutigen Fachwissen immer noch sehr gering.

In dieser Studie haben wir uns mit den immunohistologischen und neuropathologischen Eigenschaften des Gliomas beschäftigt und haben deren Eigenschaften mittels menschlischen Gehirngewebe sowie Mäusegewebe untersucht. Wir wandten Immunofärbungen an um anhand von spezifischer Marker die im Tumorgewebe lokalisierten Microglia/Makrophagen zu detektieren. Wir nutzten die Fluoreszenzmikroskopie für Aufnahme der Gewebeschnitte , um diese anschließend zu visualisieren und die positiv gefärbten Zellen zu analysieren. Abschließend versuchten wir eine Korrelation zwischen den glumeruloiden Gefäßen und den Ki-67 Faktor zu finden und somit wichtige Erkenntnisse zu gewinnen und nützliche Informationen für zukünftige Forschungen zu sammeln.

Abstract (English)

Gliomas have received increasing attention in the field of neuropathological diseases in recent years. They are among the most dangerous brain tumors and their chances of recovery are still very low with today's expertise.

In this study, we examined the immunohistological and neuropathological properties of gliomas and investigated their properties using human brain tissue and mouse tissue. We used immunostaining to detect microglia / macrophages localized in tumor tissue using specific markers. We used fluorescence microscopy to take pictures of the tissue section and to visualize the positive-stained cells. Finally, we sought to find a correlation between the glomeruloid vessels and the Ki-67 factor, thus finding important insights in this area and collecting useful information for future research.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.