Titelaufnahme

Titel
Six Sigma - Und der Einsatz in österreichischen Verpackungs-, Druck- und Lebensmittelunternehmen
Weitere Titel
Six Sigma - And the commitment in packaging, printing and food companies in Austria
AutorInnenBlaschke, Marie-Christine
GutachterDyadio, Jacqueline
Erschienen2018
Datum der AbgabeApril 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Six Sigma / österreichische Verpackungsunternehmen / österreichische Druckunternehmen / österreichische Lebensmittelunternehmen / DMAIC / Prozessoptimierung / LEAN Six Sigma
Schlagwörter (EN)Six Sigma / LEAN Six Sigma / Define / Measure / Analyze / Improve
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wurde das Thema „Six Sigma“ behandelt. Six Sigma wurde erstmals bei Motorola 1988 angewendet. Ursprünglich galt Six Sigma als Beschreibung eines statistischen Qualitätsziels. Mit Six Sigma wird die Varietät von Prozessen gemessen und eine Schwankung von drei bis vier Sigma als Norm akzeptiert. Es konzentriert sich darauf, Ziele eines Unternehmens innerhalb von 12 Monaten zu erreichen.

Ebenfalls wurde das Thema „LEAN Six Sigma“ angeschnitten und die Unterschiede zwischen Six Sigma und LEAN wurden grob erklärt. LEAN stammt aus der Zeit des zweiten Weltkrieges. Es wird vorrangig eingesetzt um die Effizienz zu steigern und Kunden besser betreuen zu könne. LEAN reduziert den Abfall in einem Prozess und konzentriert sich auf die Prozessoptimierung.

Anhand des DMAIC-Prozesses wurden viele verschiedene Tools erläutert. DMAIC ist eine Abkürzung für die Worte „Define“, „Measure“, „Analyze“, „Improve“ und „Control“. In der Define-Phase wird das Problem identifiziert und definiert. Es wird nach dem Problem gesucht, das den Schmerz auslöst, warum der Schmerz gelindert werden muss und wie das Projekt zur Lösung aussieht, um den Kunden zufrieden zu stellen. In der Measure-Phase wird die Größe des Problems gemessen. Hier werden verlässliche Daten über die Prozessgeschwindigkeit, Prozessqualität und Prozesskosten erhoben und dadurch wird die Kernursache des Problems festgestellt. In der Analyze-Phase werden die Kernursachen des Problems analysiert. Durch die erhobenen Daten der vorhergehenden Phase werden die entstehenden Variationen analysiert und die Notwendigkeit der Maßnahmen zur Reduzierung gefiltert. Durch Hypothesen können die Ursachen des Problems klar identifiziert werden und für die Lösungsfindung in der Improve-Phase als Grundlage herangenommen werden. In der Improve-Phase werden Lösungen entwickelt und umgesetzt, um die Ursachen des Problems zu beheben. Hier werden neue Wege gefunden, wie der Prozess schneller, besser oder günstiger ablaufen kann. Dazu werden Lösungsideen auf Basis der Kernursachen abgeleitet, bewertet und ausgewählt. Danach kann die Implementierung detailliert erarbeitet werden. In der darauffolgenden Phase, der Control-Phase werden die Auswirkungen der eingeführten Verbesserung evaluiert. Es wird sichergestellt, dass der Erfolg der Nachhaltigkeit auch nach Abschluss des Projektes anhält. Dies bedeutet, dass die Prozessdokumentation finalisiert wird, der Prozess überwacht und gesteuert wird und der Erfolg als Abschluss gesichert wird.

Als Abschluss wird noch der „Kontinuierliche Verbesserungsprozess“ und die „Effizienzsteigerung“ erklärt. Im Anhang befinden sich die verwendeten Fragebögen der zu befragenden Unternehmen aus der Druck-, Verpackungs- und Lebensmittelbranche.

Zusammenfassung (Englisch)

In this work, the topic of "Six Sigma" was treated. Six Sigma was first applied by Motorola in 1988. Originally, Six Sigma was considered a description of a statistical quality objective. Six Sigma measures the variety of processes and accepts a three to four sigma variation as the norm. It focuses on achieving a company's goals within 12 months.

The topic "LEAN Six Sigma" was also discussed and the differences between Six Sigma and LEAN were roughly explained. LEAN comes from the time of the Second World War. It is primarily used to increase efficiency and serve customers better. LEAN reduces waste in one process and focuses on process optimization. Many different tools have been explained using the DMAIC process. DMAIC is an abbreviation for the words "Define", "Measure", "Analyze", "Improve" and "Control".

Finally, the continuous improvement process and the increase in efficiency are explained. Attached are questionnaires on surveyed companies from the printing, packaging and food industries using Six Sigma.