Bibliographic Metadata

Title
Beschreibung der Bewegungsmuster von Studierenden am Campus mittels Markow-Ketten
Additional Titles
Description of student movement patterns on the campus by Markov Chains
AuthorKindlhofer, Christina
Thesis advisorHölzl, Christian
Published2017
Date of SubmissionNovember 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Arithmetischer Mittelwert / Auswertung / Markow-Ketten / Markow-Prozess / Standardabweichung / Stichproben / Stochastischer Prozess / Varianz / Wahrscheinlichkeiten / Zustände
Keywords (EN)arithmetic average / analysis / Markov Chains / Markov process / standard deviation / samples / stochastic process / variance / probabilities / states
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die Methode der Markow-Ketten wird in der vorliegenden Arbeit für eine typische statistische Fragestellung angewendet. Mit dieser Untersuchung soll ermittelt werden, ab wann und für wie lange die Studierenden an Vorlesungen teilnehmen.

Die Vorarbeiten für die Behandlung des Themas bestanden in der Ausarbeitung eines geeigneten Forschungssettings. Als optimale Art der Datengewinnung, wird in diesem Fall die Stichprobenerhebung während der Vorlesungen über einen Zeitraum von zwei Monaten eingesetzt. Ein Schwerpunkt der Arbeit wird der Grundlagenforschung auf den Gebieten der Markow-Ketten und der Stochastik gewidmet. Dadurch wird die praktische Umsetzung von vorher angeeigneten Theorien auf diesem Gebiet ermöglicht. Die Daten der Stichproben werden auf statistischem Weg in Wahrscheinlichkeiten umgewandelt. Damit werden Erwartungswerte berechnet, um herauszufinden in welchem prozentuellen Bereich sich die Anzahl der anwesenden Studierenden befindet. Die Ergebnisse dieser Wahrscheinlichkeitsverteilungen werden mit Hypothesenprüfungen verifiziert oder falsifiziert.

Den nächsten methodologischen Schritt bildet die Erstellung von Markow-Modellen mithilfe der überprüften Erwartungswerte und der bekannten Bewe-gungsmuster der Studierenden am Campus. Die Ergebnisse der Markow-Ketten werden analysiert und es wird ein Ausblick auf weitere mögliche Forschungsbereiche gegeben.

Abstract (English)

In this work the method of Markov Chains is applied on a typical statistical prob-lem. The purpose of this study is to determine when and for how long students attend lectures. The preliminary work for this study consisted of the elaboration of a suitable research setting. In this case, the sample collection is used during lectures over a period off two months, as the optimal type of data collection.

A major focus of the work is devoted to basic research in the fields of Markov Chains and stochastics, thus enabling the practical implementation of previously appropriate theories in this field. The data of the samples is converted into proba-bilities by statistical means. That way expected values are being calculated, to figure out in which percentage range the number of students is. The results of these probability distributions are verified or falsified with hypothesis tests. The next methodological step consists of the creation of Markow models, with the help of the examined expectation values and the well-known movement patterns off the students on campus. The results of the Markov Chains are analyzed and an outlook of other possible research areas is given.