Titelaufnahme

Titel
Optimierung eines Bauablaufes durch Vergleichen von Arbeitsvorgängen für die Baustelle eines Wohnungsbaues in Oberhofen
Weitere Titel
Improvement of a constructional progress via comparing several work processes for the site of a house building in Oberhofen
AutorInnenMackner, Peter Michael
GutachterSchobesberger, Gerald
Erschienen2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ablaufplanung / Elementbau / Elementplattendecke / Hohlwand / Ortbeton / Stahlbeton
Schlagwörter (EN)scheduling / element construction method / element plate ceiling / hollow wall / in-situ concrete / reinforced concrete
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Optimierung von Bauprojekten und deren Vorgängen durch Verbesserung und gezieltes Auswählen der eingesetzten Bauverfahren.

Die Baubranche ist eine Branche, in der seit vielen Jahren immer mehr Konkurrenz- und Zeitdruck aufkommt. Um als Unternehmen am rauen Markt bestehen zu können, muss man jederzeit auf dem aktuellen Stand sein und die geforderten Leistungen erbringen. Bei Aufträgen ist es wichtig, die erwartete Arbeitsleistung in der gegebenen Zeit und in der gewünschten Qualität abzuliefern. Damit man genau dies erreichen kann, ist es die Aufgabe von jedem ausführenden Unternehmen zu versuchen, sich ständig zu verbessern und Möglichkeiten zu finden, wie man seine Ziele noch wirtschaftlicher und zeitgerechter erreichen kann.

In dieser Arbeit werden Möglichkeiten erläutert, wie man solche wirtschaftlichen Verbesserungen und Optimierungen verwirklicht. Durch das Aufzeigen unterschiedlicher Bauweisen und Bauverfahren werden am Beispiel eines Wohnungsbaues in Oberhofen verschiedene Herangehensweisen analysiert und anschließend zwei Verfahren miteinander verglichen. Um die Zusammenhänge der einzelnen Vorgänge zu erläutern, sind für das gesamte Bauprojekt und für jedes einzelne Gewerk Bauzeitpläne erstellt worden. Eventuelle Störungen und Probleme der einzelnen Verfahren werden von verschiedenen Standpunkten ausgewertet, optimiert oder ersetzt.

Der wirtschaftliche Vergleich wird zwischen den Bauverfahren der konventionellen Ortbetonbauweise und der Ausführung in Elementbauweise erstellt. Diese Analyse ergibt, dass die Ausführung in Elementbauweise für das Bauvorhaben wirtschaftlicher ist. Sowohl die zeitlichen als auch kostentechnischen Faktoren sprechen für eine solche Ausführung. Man kommt bei der Elementbauweise auf Kosten, welche um ca. zehn Prozent günstiger sind, als die der Ortbetonbauweise.

Dieses Ergebnis muss aber nicht bedeuten, dass dies für jedes andere beliebige Projekt auch so anzuwenden ist. Die Aufwände und Kosten können von Vorhaben zu Vorhaben (je nach Kubaturen, Anzahl und Qualität der Arbeitskräfte, ausführenden Firmen, etc.) stark variieren.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the optimization of construction projects and their processes by improving and selecting specifically the construction methods, which are used. The construction branch is a branch, in which over the last years the pressure of competition and time has increased. To be able to sustain as a company on the rough market, one must be up to date and deliver the services asked for at any given point of time. Considering constructional orders, it is important to deliver the expected efficiency in the given time and the desired quality. To reach this goal, it is the task of every fellow competitor, to attempt constant improvement and to find possibilities to reach one’s goals more economical and in time. This thesis lays out how such economical improvements and optimizations are realized. Several approaches will be demonstrated and analyzed with the example of a house building in Oberhofen by indicating different modes and methods of construction and afterwards two procedures will be compared. To explain the connections of the individual processes and every single craft, construction-time-plans are developed for the whole building project. Possible disturbances and problems of the single procedures are evaluated, optimized, or replaced from different points of view.

The economical comparison, is provided between the constructional methods of the conventional site concrete construction and the implementation of the constructional element construction method. This analysis proves that the implementation of the element construction method is more economic for the building project. The temporal, as well as the cost-technical factors speak for such an implementation. The costs of the element construction method are about ten percent cheaper than the expenses for the site concrete method.

However, this result does not imply that this is to be applied on every other project. The efforts and costs can vary heavily from project to project (depending on cubatures, amount and quality of the workers from the implementing companies).