Bibliographic Metadata

Title
Controlling als Linien- bzw. Stabsstelle im Bauingenieurwesen
Additional Titles
Controlling as a Line or Staff Department in Civil Engineering
AuthorNatt, Sunpreet Singh
Thesis advisorMachytka, Hans-Heinz
Published2017
Date of SubmissionNovember 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Controlling / Dezentralisierung / Führen durch Ziele / Linienstelle / Stabstelle / Unternehmensziele / Zentralisierung / Zielvereinbarung
Keywords (EN)Controlling / decentralisation / management by objectives / line department / staff department / management objectives / centralisation / objective agreement
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Controlling als Linien- bzw. Stabsstelle im Bauingenieurwesen. Sie behandelt genauer gesagt die Vor- und Nachteile der organisatorischen Einordnung des Controllings als Linien- bzw. Stabsstelle im Baubetrieb.

Controlling ist in jeder Branche ein wichtiger Teil des Unternehmens. Gerade im Bauwesen, wo die Gewinnspanne der Unternehmen grundsätzlich sehr gering ist, ist Controlling also von besonders großer Bedeutung. Um Bauunternehmen zukunftsorientiert und gewinnbringend zu führen, ist es demnach wichtig zu wissen, wie das Controlling effizient arbeiten kann – als Stabs- oder als Linienstelle.

Die Basis für das beste Verständnis der weiteren Arbeit wird durch die Grundlagen und Aufgaben des Controllings gelegt. Im Anschluss folgt eine genauere Betrachtung der Teilbereiche des Controllings. Das normative, das strategische und das operative Controlling werden in diesem Kapitel behandelt und mithilfe von Beispielen veranschaulicht.

Im Fokus der Arbeit liegt die Einordnung des Controllings in die Unternehmensstruktur. Zuerst wird eine Klassifizierung von Klein-, Mittel-, und Großunternehmen durchgenommen. Dann folgt die Etablierung von Controlling in Kleinunternehmen. Im Anschluss werden die Vor- und Nachteile der Linien- und Stabsfunktion in Mittel- und Großunternehmen besprochen. Außerdem wird der Unterschied zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung des Controllings dargestellt.

In der Schlussbetrachtung werden die wichtigsten Punkte direkt gegenübergestellt. Somit führt diese Betrachtung des Themas zu dem Fazit, dass das ideale Controlling für Mittel- und Großbauunternehmen ein dezentrales Controlling als Linienstelle ist. Dies geht zurück auf die geringe Gewinnspanne von Bauunternehmen und die Größe des Unternehmens. Zusätzlich wurde erkannt, dass eine Führungskraft als Chefcontroller die beste Lösung für ein effizientes Controlling ist, was sich aus der notwendigen Durchsetzungsfähigkeit und den Führungstätigkeiten des Controllings herleiten lässt.

Abstract (English)

This thesis deals with the topic of controlling as a line- and staff department in civil engineering. More specifically, it analyses the advantages and disadvantages of the organizational classification of controlling as a line- and staff department in the construction business.

Controlling is a vital part of every business in every branch. Especially in the constructional branch, where profit margins are generally very low, controlling is of most importance. In order to lead construction companies in a profitable and future-oriented way, it is important to know how the controlling department can work more efficiently, as a line- or a staff department.

To assure the best understanding of the further work, this thesis explains the fundamentals and tasks of controlling first. This is followed by a closer look at the sections of controlling. The normative, the strategic and the operational controlling are described in that chapter and illustrated by examples.

The major topic of this thesis is the classification of controlling into the companies’ structures. For this reason, the classification of small, medium and large companies is stated. In addition, the utilization of controlling in small companies is described. Furthermore, the advantages and disadvantages of controlling as a line- and staff department are discussed. At last, the difference between centralization and decentralization of controlling is presented.

In the final view, the most important points are directly compared. Thus, this consideration of the topic leads to the conclusion that the ideal controlling for medium- and large-scale construction companies is decentralized controlling as a line department. This goes back to the low profit margin of construction companies and the size of the company. At one point, it was also clear that a top management member is an ideal occupant for the position of a chief controller to ensure the most efficient controlling. This comes from the need of enforceability and the management functions of the controlling department.