Titelaufnahme

Titel
Bauphysikalischer Vergleich der Holzbauweise im urbanen Baugebiet
Weitere Titel
Building physical comparison of wood constructions in urban building areas
AutorInnenWalter, Alexander Tobias
GutachterSpitzenberger, Edmund
Erschienen2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bauphysik / Energieausweis / Heizwärmebedarf / Holzbau / Holz-Massivbau / Holz-Rahmenbau
Schlagwörter (EN)building physics / energy performance certificate / heating demand / timber construction / solid timber construction / timber-frame construction
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Holzbauweise erfährt seit Jahren einen Aufschwung im Bauwesen. Im urbanen Baugebiet wird diese, abgesehen von Dachbodenausbauten, jedoch trotzdem oft gemieden.

Aus bauphysikalischer Sicht steht der Holzbau dem Mauerwerksbau jedoch in nichts nach. In einigen Punkten besitzt Holz sogar kleine Vorteile gegenüber dem Ziegel.

In dieser Bachelorarbeit werden daher die bauphysikalischen Vor- und Nachteile der Holzbauweise im urbanen Baugebiet untersucht und mit dem derzeit bevorzugten Mauerwerksbau verglichen.

Als Vergleichsbasis dienen in dieser Arbeit Energieausweise. Das Referenzgebäude, ein Reihenhaus im 23. Wiener Gemeindebezirk, wird für einen einheitlichen Vergleich und somit möglichst aussagekräftige Ergebnisse herangezogen.

Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem Heizwärmebedarf. Nachdem die geltenden Normen bereits sehr hohe Anforderungen an die Bauteile stellen, sind die Unterschiede im Ergebnis nur minimal. Die Entscheidung, welche Bauweise daher besser ist, kann nicht über diese Vergleichsmethode bestimmt werden. Die Wahl der verwendeten Bauweise wird daher eher aufgrund des finanziellen Aspektes oder der Nachhaltigkeit getroffen.

Zusammenfassung (Englisch)

For years wood construction technique is subject to a boom in building industry

Nevertheless this method is frequently avoided in urban building areas except fort the loft conversions.

With regard to building physics timber construction in no respect is inferior to masonry construction. In some points wood is even slightly advantageous versus brick.

In this bachelor essay the building physical advantages and disadvantages of timber construction in urban areas are examined and compared to the presently favoured masonry construction.

In this work the comparison is based on the energy performance certificates. The reference building is a terraced house situated in the 23rd district of Vienna. It is used for a standardized comparison thus producing results of greatest possible validity.

The main impact is thus focused on the heating demand. As the current norms claim very high standards from building materials, the difference in the result is rather minimal. The decision which building system is preferable, cannot be derived from this comparison method. The choice of the building method therefore will be rather based on financial aspect or sustainability.