Titelaufnahme

Titel
Bautechnische, terminliche und bauwirtschaftliche Untersuchung einer temporären Bahntrassensicherung mit Spundwänden und alternativ mit bewehrter Erde
Weitere Titel
Analysis of a temporary railroad with sheet piling walls or alternatively with reinforced earth, in regards to engineering topics, deadlines and costs
AutorInnenDessulemoustier-Bovekercke, Christoph
GutachterWeber, Robert
Erschienen2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bahntrassensicherung / Bewehrte Erde / Dammbau / Kosten / Kostenermittlung / Spundbohle
Schlagwörter (EN)railroad safeguard / reinforced earth / dike construction / costs / cost determination / sheet pilling
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bautechnische, terminliche und bauwirtschaftliche Untersuchung einer temporären Bahntrassensicherung mit Spundwänden und alternativ mit bewehrter Erde

In dieser Arbeit werden die Bauverfahren „Bewehrte Erde“ und „Spundwände“ untersucht und in weiterer Folge deren Wirtschaftlichkeit anhand eines Beispiels verglichen. Die Arbeit besteht aus drei Teilen, wobei der erste Teil die bautechnische Untersuchung der genannten Bauverfahren darstellt. Im zweiten und dritten Teil wird die Wirtschaftlichkeit der Bauherstellung und Vorhaltung einer temporären Eisenbahntrasse untersucht. Dabei wird die Böschungssicherung dieser Trasse in der ersten Ausführung mit Spundwänden hergestellt und in der zweiten Variante als bewehrter Erdkörper. Da die Trasse fünf Meter hoch ist und beengte Platzverhältnisse vorliegen, ist es nicht möglich einen herkömmlichen Dammkörper zu schütten. Somit ist eine hohe schmale Konstruktion erforderlich.

Die bereits genannte erste Variante ist ein gegenseitig verankerter Spundwandkasten der mit Erdmaterial hinterfüllt wird. Diese Variante ist heranzuziehen, wenn mit hohen Erdbaukosten und niedrigen Kosten für die Spundwandarbeiten zu rechnen sind. Dabei ist vor allem der zeitliche Aspekt zu berücksichtigen, da für Spundwände üblicherweise Mietkosten bezahlt werden und somit die Konstruktion mit der Zeit immer teurer wird.

Die zweite Variante ist ein bewehrter Erdkörper. Dieser ist auszuführen, wenn mit geringen Erdbaukosten zu rechnen ist, oder die Konstruktion für sehr lange Zeit vorgehalten werden soll. Bei dieser Konstruktion fallen keine, beziehungsweise kaum Vorhaltekosten an, wodurch diese Variante auf einen längeren Zeitraum betrachtet sehr wirtschaftlich sein kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Analysis of a temporary railroad with sheet piling walls or alternatively with reinforced earth, in regards to engineering topics, deadlines and costs

In this thesis the construction methods “reinforced earth” and “sheet piling” are investigated and subsequently their economic viability will be analyzed by an example.

The thesis consists out of three parts; the first part is the structural analysis of the construction methods mentioned. In the second and third parts the economic viability of the construction of a temporary railway line is examined. The slope protection of this line is done in the first embodiment by sheet piles and in the second variant out of a reinforced earth body. Since the track is five meters high and there are confined spaces, it is not possible to pour a conventional dam body. The result is a high and slim construction.

The already mentioned first variant is a mutually anchored sheet pile wall, which is filled with earth material. This variant is to be used when high earthwork costs and low costs for sheet piling work are to be expected. Also, the time aspect has to be taken into account, since piling walls are usually paid for rental costs and so the construction becomes more and more expensive over time.

The second variant is a reinforced earth body. This method is being applied when low costs of earth construction are to be expected, or the ¬¬construction is to be kept for a very long time. With this construction, there are no, or hardly any, maintenance costs, whereby this variant can be very economical over a longer period of time.