Titelaufnahme

Titel
Tragsysteme im Holzbau : Wand- und Deckenaufbauten um den heutigen Ansprüchen im Sporthallenbau zu genügen
Weitere Titel
Structural systems in timber construction Wall and ceiling structures in order to meet today’s demands in sports hall construction
AutorInnenFuchsberger, Konrad
GutachterHollinsky, Karl Heinz
Erschienen2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aussteifung / Brettschichtholz / Deckenaufbau / ÖNORM B 2608 / ÖNORM EN 13779 / Tragwerk / Wandaufbau
Schlagwörter (EN)stiffening / glues laminated timber / ceiling mounted / Austrian Standard ON B 2608 / Austrian Standard EN 13779 / structural / wall construction
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Sporthallen bieten Raum und Platz, um dem menschlichen Grundbedürfnis der Bewegung nachzukommen. Um die Grundvoraussetzung für die körperliche Ertüchtigung zu gewährleisten, müssen Sporthallen viele gesundheitliche, sicherheitstechnische aber auch räumliche Anforderungen erfüllen.

Da Holz im Bauwesen noch immer eine untergeordnete Rolle spielt, befasst sich diese Arbeit zu Beginn mit den ökologischen, ökonomischen und soziologischen Aspekten und seinen Vorteilen gegenüber konventionellen Baumaterialien.

Die Anforderungen, laut ÖNORM B 2608, an Tragkonstruktionen, aber auch an raumbildende Hüllen, stellen besondere Erfordernisse an den Werkstoff Holz dar. Aus diesem Grund wird in dieser Arbeit auf die spezifischen Eigenschaften von Holz und Holzbaustoffen näher eingegangen.

Weiters werden Tragsysteme, sowie Wand- und Deckenaufbauten aus Holz erläutert, die den heutigen Ansprüchen im Sporthallenbau genügen.

Die folgende Arbeit soll zeigen, welche Tragsysteme sich für gängige Sporthallentypen eignen und wie sich Wand- und Deckensysteme mit unterschiedlichen Tragstrukturen verbinden lassen.

Aufgrund der untersuchten Aspekte von Holz, die Anforderungen an Sporthallen, die Wahrnehmung und Gesundheit des Menschen aber auch über die Nachhaltigkeit von Bauprojekten können folgende Aussagen getroffen werden:

• Holz bietet das ökologischste und nachhaltigste Bauprodukt für Sporthallen.

• In Bezug auf die Nutzungsdauer einer Sporthalle bietet Holz die ökonomischste Lösung.

• Der Baustoff Holz bietet die besten Voraussetzungen hinsichtlich der Flexibilität, der räumlichen und

architektonischen Gestaltung.

• Es ermöglicht durch seine natürlichen Eigenschaften das beste Raumklima in Bezug auf Wärme, Feuchtigkeit und

Akustik.

Zusammenfassung (Englisch)

Gymnasiums offer space and room for meeting the human basic need regarding exercise. In order to be able to ensure the basic prerequisite for the physical training, gymnasiums have to fulfil various health, safety-related as well as spatial requests.

This bachelor thesis firstly deals with the ecological, economical and sociological aspects and advantages of wood in contrast to conventional construction material, since wood is still a matter of minor importance in construction.

The requirements according to ÖNORM B 2608 for supporting structures, but also for spatial mantles especially challenge the construction material wood. Thus, this bachelor thesis will discuss specific characteristics of wood and wood building materials.

In addition, this paper will illustrate load-bearing systems, as well as wall respectively ceiling structures made of wood, which meet today’s requirements regarding the building of sports facilities.

The following work is to show what support systems are suitable for standard sports hall type. And how to combine wall and ceiling systems with different support structures.

Based on the investigated aspects of wood, the prerequisites for gymnasiums, the perception and the human’s health as well as the sustainability of construction projects, the following points can be made:

• Wood is the most ecological and sustainable building product for constructing gymnasiums.

• Regarding the useful life of a gymnasium, wood offers the most economical solution.

• The building product wood offers the best prerequisites regarding flexibility, spatial and architectural design.

• Based on its natural characteristics, wood ensures the best indoor climate regarding warmth, humidity and acoustics.