Bibliographic Metadata

Title
Wie kann der Prozess des Umpackens am Beispiel des Unternehmens Pacovis Österreich optimiert werden?
Additional Titles
How can the repacking process be optimized using the example of the company Pacovis Österreich?
AuthorGal, Manuela
Thesis advisorDyadio, Jacqueline ; Dyadio, Jacqueline
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Six Sigma / Optimierung / Umpacken / Etikettieren
Keywords (EN)Six Sigma / optimization / repacking / labelling
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die gegenständliche Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie der Prozess des Umpackens am Beispiel des Unternehmens Pacovis Österreich optimiert werden kann. Für die praktische Durchführung des Projekts wurde die Six Sigma-Methode gewählt. Six-Sigma-Projekte werden in 5 Phasen – Define (Definieren) – Measure (Messen) – Analyze (Analysieren) – Improve (Verbessern) – Control (Überwachen) unterteilt, welche nacheinander durchlaufen werden. In dieser Bachelorthesis wurde das Projekt bis einschließlich zur Phase „Analyze“ dokumentiert. Die letzten beiden Phasen wurden theoretisch abgehandelt.

In der ersten Phase wird das Problem und das Ziel der Optimierung definiert. Ziel des Projekts ist es, Kapazitäten aus dem Umpackprozess freizusetzen, um diese in einer neu geschaffenen Stelle im Unternehmen einzubringen. Derzeit werden zwei MitarbeiterInnen im Ausmaß von je 38,5 Stunden pro Woche für die Umpack- und Etikettiertätigkeiten beschäftigt. In der nächsten Phase werden diverse Messungen durchgeführt, um den derzeitigen Prozess anhand von Zahlen, Daten und Fakten abzubilden und eine Grundlage für die spätere Analyse zu schaffen. In der Analyze-Phase kann anhand von definierten Tools die Kernursache für den heutigen Ressourcenverbrauch identifiziert werden. Die Kernursache dafür liegt nicht im Kernprozess selbst, sondern begründet sich aus den vorgelagerten Prozessen und einem Mangel an definierten Arbeitsanweisungen. In concreto wird im Unternehmen weder ein einheitliches Kommissioniersystem festgelegt, noch die Aufträge zur Kommissionierung geplant. In der Improve-Phase wird ein Vorschlag zur Verbesserung beschrieben, welche durch eine Prozessänderung eintreten soll. In der Control-Phase wird schließlich festgelegt, wie sichergestellt werden kann, dass die Verbesserung beibehalten wird.

Abstract (English)

This bachelor thesis discusses how the repackaging process can be optimized using the example of the company Pacovis Österreich. The project was carried out as a Six-Sigma project, which divides the optimization process into 5 phases: define, measure, analyze, improve, control. This thesis describes each phase until the analyze-phase in practice, whereas the phases improve and control are described theoretically.

In the first phase the problem and the goal of the project are defined. The project´s goal is to increase the efficiency of the re-packaging and labelling process in order to create a new position in the company using the additionally gained capacities.

At the moment two employees work full-time in the considered process. In the following phase – the measure phase – different measurements are carried out to determine how the process works until now and how to create a basis for the analyze phase. During the analyze phase a lack of planning and detailed instructions were targeted as a key factor for the existing problems discussed. The improve phase proposes a solution to optimize the process. Finalizing the project with the help of the control phase, tools and methods will be defined to guarantee sustainable results.