Bibliographic Metadata

Title
Konstruktive und statische Anforderungen und Aufbauten von Fassaden aus Holzwerkstoffen sowie deren Befestigung an die tragende Schicht
Additional Titles
Constructive and static requirements on facade constructions made of wood materials and their attachment to the load-bearing layer
AuthorSchrattbauer, Christoph
Thesis advisorHollinsky, Karl Heinz
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Befestigung / Fassaden / Hinterlüftung / Holzwerkstoffe / Konstruktiver Holzschutz
Keywords (EN)attachment / facades / rear ventilation / wood-based materials / constructive wood protection
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Konstruktive und statische Anforderungen und Aufbauten von Fassaden aus Holzwerkstoffen sowie deren Befestigung an die tragende Schicht

Die nachfolgende Arbeit beschäftigt sich mit den Anforderungen an Fassaden und den konstruktiven Lösungen die nötig sind, um Fassaden aus Holzwerkstoffplatten so zu konstruieren, dass sie dauerhaft und wirtschaftlich eingesetzt werden können. Es wird der Aufbau einer hinterlüfteten Fassade beschrieben und die daraus entstehenden Problemzonen erläutert. Anhand von Anforderungen an Fassaden, die von Normen und Richtlinien vorgegeben sind, werden konstruktive Ausführungen erläutert, um die Anforderungen an Feuchte-, Wärme- und Brandschutz von Fassaden aus Holzwerkstoffen zu erfüllen.

Im Bereich des Feuchteschutzes zeigt sich, dass ein ausreichender Hinterlüftungsquerschnitt notwendig ist, um die Dauerhaftigkeit der Fassadenplatten zu gewährleisten. Eine ausreichende Fugenausbildung zum Ausgleich der Bewegungen aufgrund Quellen und Schwindens der Holzwerkstoffplatten ist erforderlich. Die Hinterlüftung bietet zusätzlich große Vorteile im Bereich des Wärmeschutzes, da sie eine gute Luftzirkulation ermöglicht und Platz für den Einbau einer Wärmedämmung bietet.

Die Anforderungen an den Brandschutz von Fassaden definieren sich hauptsächlich durch die Weiterleitung von Bränden an die darüber liegenden Geschoße. Dies kann sehr gut durch konstruktive Bauteile wie Riegel oder Bleche verhindert werden.

Es werden Detailausbildungen der Problembereiche wie Sockel, Dach, Ecke oder Stoß erläutert und so dargestellt, dass sie die Anforderungen an Feuchte-, Wärme- und Brandschutz erfüllen.

Abschließend wird die Anbindung der Holzwerkstoffplatten an die tragende Masse anhand von Holzunterkonstruktionen oder Metallunterkonstruktionen mit sichtbaren oder nicht sichtbaren Befestigungen aufgezeigt und die statischen Anforderungen an diese erläutert.

Abstract (English)

Constructive and static requirements on facade constructions made of wood materials and their attachment to the load-bearing layer

The following thesis deals with the requirements for facades and the constructive solutions required to construct facades made of wood-based panels in such a way that they can be used permanently and economically. The structures of a ventilated façades are described and the resulting problem zones are explained. On the basis of requirements for facades, which are prescribed by standards and guidelines, constructive designs are explained in order to accomplish the requirements for moisture-, heat- and fire protection of facades made of wood materials.

In the area of moisture protection, a sufficient rear ventilation cross-section is necessary to ensure the durability of the façade panels. A sufficient joint size is necessary to compensate the movements due to the swelling and shrinkage of the wood material panels. The back ventilation also offers great advantages in terms of heat protection, since it allows a good air circulation and provides space for the installation of a thermal insulation.

The requirements for the fire protection of façades are defined primarily by the transmission of fires to the floors above. This can be prevented very well by means of structural components such as bolts or plates.

Detailed explanations of the problem areas such as the base, roof, corner or joint are explained and are presented in such a way that they accomplish the requirements for moisture-, heat- and fire protection.

Finally, the attachment of the wood material panels to the load bearing layer is shown using wooden substructures or metal substructures with visible or invisible fastenings, and their static requirements.