Bibliographic Metadata

Title
Schulgesundheitspflege - Implementierung von Schulgesundheitspfleger*innen im deutschsprachigen Raum
Additional Titles
School Nursing - Implementation of School Nurses in the German-speaking area
AuthorHaslböck, Thomas
Thesis advisorHauer, Susanne
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Schulgesundheitspflege / Gesundheit / Gesundheitsförderung
Keywords (EN)School Nursing / health / health promotion
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Hygienemangel oder banale, oft sogar letale, Infektionen waren in den USA Beweggründe eine School Nurse zu etablieren. Somit konnten diese Gesundheitsprobleme quasi ausgelöscht werden. Jedoch gerade in den Industrieländern lässt sich ein Trend in Richtung „chronischer Erkrankungen“, wie Diabetes mellitus, Adipositas, Nikotinabusus oder Alkoholismus beobachten.

Ziel: Eines der Ziele dieser Arbeit ist, die Notwendigkeit von School Nurses im deutschsprachigen Raum zu erläutern, um teilweise bereits bestehende Volkskrankheiten und chronische Erkrankungen so gut es geht zu minimieren. Ebenso sollten die Aufgabenbereiche einer School Nurse erläutert werden.

Methodik: Zur Ausarbeitung des Themas wurde eine systematische Literaturrecherche durchgeführt. Für die Suche wurden sowohl Datenbanken wie PubMed und Livivo, die Suchmaschine Google Scholar, das RIS (=Rechtsinformationssystem) und facheinschlägige Websites verwendet.

Ergebnisse: Es können insgesamt elf zentrale Tätigkeitsfelder einer School Nurse genannt werden, welche die Gesundheit und auch das Wohlbefinden der Schüler*innen positiv beeinflussen. Ebenso wird aufgezeigt, dass nicht nur Schüler*innen, sondern auch Lehrer*innen, Direktoren und Direktorinnen und auch die Erziehungsberechtigten die Arbeit der School Nurses als sehr gut betrachten. Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen ist sehr wichtig. Es konnte auch herausgefunden werden, dass School Nurses in Vollzeit bzw. bei täglicher Anwesenheit in der Schule am Beispiel „Gesundheitserziehung“ teils bis zu 23 Mal öfter in Anspruch genommen werden, als School Nurses in Teilzeit. Auch die Zulassungsvoraussetzungen sind verschieden und in den USA kaum geregelt, im Gegensatz zum Vereinigten Königreich.

Schlussfolgerungen: Die Ergebnisse zeigen, dass eine Implementierung von School Nurses durchaus möglich ist. Die Aufgabenbereiche sind klar definiert und School Nurses haben positive Auswirkungen auf die Schüler*innen. Ein mögliches Hindernis der Implementierung sind die finanziellen Aspekte. Die Ausgaben für School Nurses beziehen sich nicht nur aus das Gehalt, sondern auch auf das nötige Equipment und Räumlichkeiten.

Abstract (English)

Background: Hygienic deficit or banal, often lethal, infections were the motivation in the USA to establish School nurses. As a result, these health problems could be extinguished. However, especially in industrialized countries, a trend towards “chronic diseases” such as diabetes mellitus, obesity, nicotine abuse or alcoholism can be observed.

Aim: One of the aims of the thesis is to explain the need of School nurses in the German-speaking area, to minimize the pre-existing widespread diseases and chronic diseases as much as possible. The field of responsibility should also be explained.

Methods: To elaborate the topic a systematic literature research was carried out. For the research, there were used databases like PubMed and Livivo, the search machine Google Scholar, the RIS (engl. “Legal Information System”) and other relevant websites.

Results: All in all, there can be mentioned eleven basic fields of activity of a School nurse, which positively influence the health and well-being of the pupils. It is also shown that not only pupils, but also teachers, headmasters and parents consider the School nurses’ work as very good. The collaboration with other professions is very important. It could be found out that School nurses are frequented 23 times more frequently, using the example of “health education”, in full-time or with a daily attendance at school, than part-time School nurses. The requirements for the admission are different and hardly regulated in the USA, compared to the UK.

Conclusion: The results show that an implementation of school nurses is quite possible in theory. The areas of responsibility are clearly defined and School Nurses have a positive impact on pupils. One possible obstacle of the implementation is the financial aspect. The spending for School Nurses is not just related to salary, but also to the necessary equipment and rooms.