Bibliographic Metadata

Title
Menschenrechte in Sozialer Arbeit!? : Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession im Kontext von Kritik und Ansprüchen
Additional Titles
Human rights in Social Work!? Social Work as a Human Rights Profession in the context of criticism and demands
AuthorSpringer, Jakob
Thesis advisorWeidinger, Bettina
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Soziale Arbeit / Menschenrechte / Ausbildung / Menschenrechtsprofession / Praxis
Keywords (EN)Social Work / Human Rights / Education / Human Rights Profession / Practice
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den beiden Themen Soziale Arbeit und Menschenrechte. Sie diskutiert Ansprüche und Kritik an Sozialer Arbeit.

Im Definitionsdiskurs ist oftmals von Sozialer Arbeit als Menschenrechtsprofession die Rede.

In vielerlei Hinsicht gibt es aber kein Bewusstsein von Sozialarbeiter_innen, einer solchen Profession anzugehören, da zumeist kein oder nur wenig Wissen über Menschenrechte besteht.

Oftmals ist Soziale Arbeit an Menschenrechtsverletzungen indirekt oder direkt beteiligt. Gleichzeitig ist es jedoch ihre Aufgabe, menschenrechtswidrige Vorgaben zurückzuweisen.

Recht und Soziale Arbeit sind in der Praxis teilweise weit voneinander entfernt. Aus diesem Grund wird angedacht, Menschenrechte stärker in die Ausbildung der Sozialen Arbeit einzuführen.

Im zweiten Kapitel werden die Menschenrechte vorgestellt und gezeigt, wie sie definitionstechnisch in die Soziale Arbeit implementiert werden.

Das dritte große Kapitel handelt von den Ansprüchen, die an Soziale Arbeit gestellt werden und wie sie begründen kann, eine Menschenrechtsprofession zu sein.

Im vierten und letzten Kapitel wird näher auf die Kritik eingegangen, der sich die Soziale Arbeit aussetzen muss und was es bedarf, damit sie tatsächlich nach Menschenrechten handeln kann.

Abstract (English)

The following thesis deals with the two subjects of Social Work and human rights and discusses claims and criticism towards Social Work.

In the discourse of how to define Social Work, it is often called a human rights Profession.

In many regards there is no awareness of Social Workers to be part of such a profession, as there is no or very little knowledge about human rights.

Social Work is often directly or indirectly involved when it comes to human rights violations.

At the same time it is the profession’s task to reject demands that infringe human rights.

Law in the context of praxis, law and Social Work are often far away from each other. On this account it is thought to implement Human Rights more strongly into the educational context of Social Work.

In the second chapter human rights are introduced and an attempt is made to show they can be implemented into Social Work.

The third chapter is about the demands which are brought towards Social Work and how it can be reasoned to call it a Human Rights Profession.

The fourth and last chapter deals with criticism towards Social Work and what can be done that it can act following human rights.