Bibliographic Metadata

Title
Preisspiegel von Subunternehmeranfragen aus Tiefbauprojekten
Additional Titles
Price comparison list of subcontractors from civil engineering projects
AuthorPaunovic, Kevin
Thesis advisorSchobesberger, Gerald
Published2017
Date of SubmissionNovember 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Angebot / Baumangel / Bauvertrag / Bieter / Brückeninstandsetzung / Subunternehmer
Keywords (EN)quotation / construction flaw / Building contract / bidder / Bridge maintenence / subcontractor
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema Preisspiegel von Subunternehmern in Tiefbauprojekten. Das Hauptaugenmerkt liegt dabei auf der Frage, wie sinnvoll bzw. aussagekräftig diese Form der Gegenüberstellung von Angeboten verschiedener Bieter ist. Dafür werden im letzten Teil der Arbeit drei Beispiele aus der Tiefbaupraxis miteinander verglichen. Dieser Teil bildet auch den inhaltlichen Schwerpunkt.

Zuvor beschäftigt sich der erste Teil mit den theoretischen Grundlagen dieser Thematik: Zuerst werden (in Kap. 2) rechtliche Rahmenbedingungen von Subunternehmerverträgen besprochen und besonders relevante Gesetze und Richtlinien, wie ÖNORMEN, vorgestellt. Das darauf folgende Kapitel (3) erklärt dann in aller Kürze die wichtigsten Begriffe aus der Bauwirtschaft zum Thema Subunternehmer. Dabei werden vor allem verschiedene Unternehmerformen (von Generalunternehmer bis Totalübernehmer) erläutert, die mit den Subunternehmern in enger Zusammenarbeit stehen. Das vierte Kapitel konzentriert sich dann auf die Subunternehmer selbst: auf verschiedene Vertragsformen, deren Zustandekommen (vom Angebot und Gegenangebot bis zum Vertragsabschluss) und auch auf grundsätzliche Risiken bei der Ausführung von Bauvorhaben mit Subunternehmern. Das Kapitel beinhaltete ebenso einen eigenen Abschnitt zum Thema Prüf- und Warnpflicht des Subunternehmers.

Die letzten beiden Kapitel bilden dann den praktischen Teil der Arbeit: Darin werden Preisspiegel aus drei Gewerken im Tiefbau bzw. die Preise von jeweils zwei Bietern miteinander verglichen.

Da es im Rahmen eine Bachelorarbeit unmöglich war, alle Parameter bzw. Angaben der Bieter zu berücksichtigen, beschränkte sich die vorliegende Untersuchung auf wenige, zuvor festgelegte Parameter (siehe Kap. 5.3.). Anhand der Ergebnisse konnte gezeigt werden, dass ein direkter Vergleich der Angebote oftmals kaum möglich ist. Denn die verschiedenen Subunternehmer bieten teilweise unterschiedliche Positionen an und weichen auch in ihren Ergänzungen voneinander ab. Außerdem konnte dieser

Preis(-spiegel-)vergleich verdeutlichen, dass sich ein guter Bieter nicht nur durch seine Preisgestaltung darstellt, sondern auch andere Faktoren eine wichtige Rolle spielen. Die Aussagekraft des Preisspiegels alleine ist jedenfalls äußerst begrenzt.

Abstract (English)

This thesis deals with the issue of subcontractors’ prices in civil engineering projects. The main point here is the question of how meaningful this form of confrontation from different bidders is. In the last part, three examples from the field of civil engineering in practice are compared. This part is also the main focus of the thesis.

Previously, the first part deals with the theoretical substructures of this topic: At first (in chapter 2) the legal framework of subcontracts is discussed with relevant laws such as laws, important principles and ÖNORMEN. The next chapter (3) briefly explains the most important terms from the building industry to subcontractors. Thereby, different contractor types (such as general contractors and total contractors), who are in close cooperation with the subcontractor, are explained in detail. The fourth chapter then concentrates on the subcontractors themselves like: different forms of contract, their realization (from the offer to the conclusion of the contract) as well as fundamental risks during the execution of construction projects with subcontractors. The chapter also contained a separate section on the subcontractors’ test and warning obligations.

The final two chapters then form the practical part of the work: In this, price profiles of three trades in civil engineering with two bidders each are compared.

As it was impossible within the thesis to take into account all the parameters or details of the bidders within the framework, the present study was limited to a few previously defined parameters (in section 5.3). On the basis of the results it was shown, that a direct comparison of the offers is often hardly possible. The different subcontractors offer different positions and differ from each other in their additions. In addition, this price comparisons make clear, that a good bidder is not depended due to his pricing, but other factors also play and important role. All in all, the significance of the price comparison alone is extremely limited.