Titelaufnahme

Titel
Kann eine frühzeitige Intervention mit dem Wii Fit Balance Board einen Effekt auf den Krankheitsverlauf bei MS-PatientInnen haben?
Weitere Titel
Can an early intervention with the Wii Fit Balance Board have an effect on the course of the disease on MS-Patients?
AutorInnenKatzlberger, Ines
GutachterWidhalm, Klaus
Erschienen2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Multiple Sklerose / Wii Fit Balance Board / Sway / Balance/Gleichgewicht
Schlagwörter (EN)multiple sclerosis / Wii Fit Balance Board / sway / balance
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Bei MS-PatientInnen stellen Balance- und Gangproblematiken eine zentrale Rolle im Krankheitsverlauf dar, welche früher oder später zu einer deutlichen Beeinträchtigung der Lebensqualität führen. In einem frühen Krankheitsstadium, in welchem noch keine klinischen Auffälligkeiten gegeben sind, kann bereits nachgewiesen werden, dass diese PatientInnen einen veränderten Sway im Vergleich zu gesunden Personen aufweisen. Weiters konnte durch Studien nachgewiesen werden, dass diese veränderten Parameter des Sways als ein Früherkennungszeichen für spätere Balanceschwierigkeiten angesehen werden können. Es gibt viele verschiedene Trainingsmöglichkeiten um die Balance zu verbessern. In den letzten Jahren bekamen neue Computerspieltechnologien, welche „real time feedback“ bieten können, einen immer höheren Stellenwert im Allgemeinen, aber auch in der Physiotherapie. Es gibt Evidenz dafür, dass eine Intervention mit dem Wii Fit Balance Board den Sway von MS-PatientInnen positiv beeinflussen kann. Allerdings wurde noch nicht in einer Langzeitstudie untersucht, ob durch ein früh im Krankheitsverlauf angesetztes gezieltes Training mit dem Wii Fit Balance Board, der Zeitpunkt für das Einsetzen von klinisch relevante Balancebeeinträchtigungen nach hinten verzögert werden kann. Das nachfolgend beschriebene Studienprotokoll dient dem Zweck dies zu erforschen.

Methodik: 30-50 MS-PatientInnen ohne klinischen Balancebeeinträchtigungen mit schubförmiger und sekundär progredienter Verlaufsform werden in einer randomisiert kontrollierten Langzeitstudie über 10 Jahre hinweg untersucht. Die Interventionsgruppe trainiert mindestens 2x pro Woche für 30 Minuten an einem selbst gewählten Spiel mit dem Wii Fit Balance Board. Die Kontrollgruppe erhält keine Intervention. Während dem gesamten Studienverlauf werden die ProbandInnen 5x in ca. 2,5 Jahresabständen getestet, um einen etwaigen Unterschied im Krankheitsverlauf der Interventionsgruppe und der Kontrollgruppe erkennen zu können. Die dabei verwendeten Outcomeparameter bestehen aus den Ergebnissen eines subjektiven Fragebogens zur Balancefähigkeit, Parametern des Sways im Stand und dynamischen Balance- und Gangparametern, welche mittels eines instrumentierten „Timed up and Go“ Tests erhoben wurden. Die Balanceparameter werden mittels mehreren Inertialsensoren, welche am Körper der ProbandInnen befestigt sind, erhoben.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: Balance- and gait deficits are clear symptoms of multiple sclerosis (MS) and have a big impact on patients quality of lives as the disease progresses further. At an early stage of the disease, at a time when no clinical symptoms can be seen, it can be proved that, MS patients already show an altered sway in comparison to people not being diagnosed with MS. Furthermore, there are studies which show, that this changed sway can be regarded as an early warning sign for impaired balance later in the course of the disease. There are plenty of possibilities to improve the patients balance abilities with exercises. In the last couple of years new gaming technologies with real time feedback have gained more influence in various aspects of our lives today, as well as in physiotherapy. There is evidence, that an intervention with the Wii Fit Balance Board can have a positive effect on the sway of patients with MS. So far, no long-term studies have been performed to examine, whether an early intervention with the Wii Fit Balance Board can delay the onset of a clinical relevant impaired balance. This study protocol has the aim to investigate this.

Methods: 30-50 MS patients without any balance impairment with relapsing- remitting and secondary progressive forms were investigated in a randomized controlled longitudinal trial over a period of 10 years. The intervention group uses the Wii Fit Balance Board at least 2 times per week for 30 minutes. The control group has no intervention. Throughout the study all participants will be tested five times approximately every 2, 5 years to identify possible differences in the course of the disease between the intervention group and the control group. The used outcome parameters consist of the results of a subjective questionnaire about their balance abilities, parameters of the sway while standing and dynamic balance and gait parameters, which have been identified through an instrumented „Timed up and Go“ test. The balance parameters are recorded by some body-worn inertial sensors.