Bibliographic Metadata

Title
Die Auswirkungen des Dienstsports auf die berufliche Leistungsfähigkeit der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten in der österreichischen Polizei
Additional Titles
The effects of the service sport on the professional capacity of police officers in the Austrian police
AuthorGfrerer, Marco
Thesis advisorHödl, Alfred ; Celec, Andreas
Published2018
Date of SubmissionOctober 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Belastungen / Bundesministerium für Inneres / Dienstsport / Exekutive / Gesundheitsmanagement / Gesundheitssport / Landespolizeidirektion / Leistungsfähigkeit / Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte
Keywords (EN)Charges / Federal Ministry of Internal Affairs / Service Sport / Executive / Health Management / Health Sport / National Police Directorate / Capacity / Police officers
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Dienstsport in der österreichischen Polizei und den damit verbundenen Auswirkungen auf die berufliche Leistungsfähigkeit der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Das Forschungsfeld bezieht sich auf die Auswirkungen der Anzahl der Dienstsportstunden und die Umsetzung des Dienstsports in der Landespolizeidirektion Kärnten.

Der Dienstsport bietet modernen Unternehmen die Möglichkeit durch eine Verbesserung der beruflichen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Erreichung der Organisationsziele zu sichern. Die Verbesserung der beruflichen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geht wiederum einher mit einer erhöhten Lebensqualität. Es entsteht somit eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Zur Erhebung und Belegung der Auswirkungen des Dienstsports auf die berufliche Leistungsfähigkeit der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten wurden in dieser Arbeit die wissenschaftlichen Methoden der Dokumentenanalyse und des halbstandardisierten Fragebogens angewandt. Zum Zwecke einer effizienten Erhebung wurden zwei unterschiedliche Fragebögen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Vorgesetzte, die einen direkten Einfluss auf die Umsetzung des Dienstsports haben, erstellt. Die Analyse der Fragebögen fand durch Explikation statt (vgl. Mayring 2015, S. 90). Es wurde dabei besonderer Wert auf die Kategorienbildung gelegt (vgl. Mayring 2015, S. 69).

Auf die Forschungsfrage aufbauend konnte wissenschaftlich belegt werden, dass der Dienstsport in der österreichischen Polizei als eine Ergänzung zur privaten sportlichen Betätigung verstanden werden muss, um eine Generierung der positiven Effekte auf die berufliche Leistungsfähigkeit zu ermöglichen. Ein erfolgreiches und modernes Gesundheitsmanagement ist nur durch eine ständige Weiterentwicklung der angewandten Systeme und durch eine Anpassung an die vorherrschenden Umweltbedingungen der Organisation Polizei möglich. In Bereichen des Dienstsportsystems der österreichischen Polizei, wie der Flexibilität vonseiten des Dienstgebers hinsichtlich der Sportstundennutzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der angebotenen Sportstundenanzahl, muss in Zukunft eine Adaption erfolgen, um die bestmöglichen Effekte für die berufliche Leistungsfähigkeit erreichen zu können.

Abstract (English)

This thesis deals with the service sport in the Austrian police and the effects on the professional capacity of police officers. The research field relates to the effects of the number of service sport hours and the implementation of the service sport in the National Police Directorate of Carinthia.

Health sport offers modern companies the opportunity to achieve the organization's goals by improving the professional capacity of their employees. Improving the occupational achievement of employees is associated with an increased quality of life. This creates a win-win situation for employers and employees.

The scientific methods of document analysis and the semi-standardized questionnaire were used in this work to collect and assess the impact of service sport on the occupational performance of police officers. For an efficient survey, two different questionnaires were prepared for employees and supervisors who have a direct influence on the implementation of the service sport. The analysis of the questionnaires took place according to explication (cf. Mayring 2015, p. 90). Particular emphasis was placed on category formation (cf. Mayring 2015, p. 69)

Based on the research question, it has been scientifically proved that the service sport in the Austrian police must be understood as a supplement to the private exercise in order to generate a positive effect on the professional performance. A successful and modern health management is only possible through constant development of the applied systems and adaptation to the prevailing environmental conditions of the organization and its employees. In certain aspects of the Austrian police service sport system, such as flexibility on the part of the employer with regard to the use of sports hours by the employees and the offered number of sports hours, an adaptation must take place in the future in order to achieve the best possible effects on professional performance.