Bibliographic Metadata

Title
„Implementierung neuer Pflegeberufe gemäß GuKG-Novelle 2016“
Additional Titles
"Implementation of new nursing professions according to GuKG amendment 2016"
AuthorNeuhauser, Bettina
Thesis advisorHorniak, Günter ; Sedlacko, Michal
Published2018
Date of SubmissionOctober 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Akademisierung / Change Management / Gehobener Gesundheits- und Pflegedienst / Gesundheits- und Krankenpflegegesetz Novelle 2016 / Implementierung neuer Pflegeberufe / Kompetenzmodell / Pflegeassistenz / Pflegefachassistenz / Professionalisierung
Keywords (EN)Academisation / Change Management / High-quality health and nursing service / Health and Nursing Act Amendment 2016 / Implementation of new nursing professions / Competency model / Care assistant / Care professional assistant / Professionalisation
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Aufgrund des demographischen Wandels und dem daraus entstandenen erhöhten Pflegebedarf der Bevölkerung, des technischen Fortschritts von medizinischen Therapie- und Überwachungsbehelfen, der fehlenden Konkurrenzfähigkeit der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegeperson im internationalen Vergleich, war der Bedarf einer Professionalisierung und im Zuge dessen eine Akademisierung der Pflege vorhanden. Dies wurde unter anderem durch die GuKG-Novelle 2016 erreicht, dessen Herausforderungen und entsprechende Maßnahmen im Zuge der Implementierung in die aktuelle Pflegepraxis als Forschungsgegenstand dieser Arbeit herangezogen wurden. Dieser Untersuchung liegt eine empirische Forschung zugrunde, welche durch eine qualitative Datenerhebung mittels ExpertInneninterviews erfolgte und dessen Daten anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet wurden, um die für diese Arbeit konzipierten Forschungsfragen adäquat zu beantworten. Es konnten unter anderem Herausforderungen festgehalten werden, welche unter der Betrachtung der Implementierung der GuKG-Novelle 2016 als organisationaler Changeprozess, eine Anwendung von entsprechenden Change-Managementinstrumenten rechtfertigen. Die Schwierigkeiten der Implementierung finden ihre Ursache unter anderem in Defiziten in der Kommunikation, einer fehlenden prozess- und praxisorientierten Begleitung während der Umsetzungsphase, sowie fehlender Zusammenarbeit zwischen lehrender Theorie und Praxis. Entsprechende Maßnahmen konnten im präventiven als auch aktuell aktiven Zusammenhang von den jeweiligen Führungskräften gesetzt werden, welche jedoch eher einer Schadensminderung als Prozessoptimierung dienten. Die Wichtigkeit dieser Erkenntnisse definiert sich über die Aktualität und Bedeutung für die Gesellschaft als auch für das österreichische Gesundheitssystem an sich. Eine erfolgreiche oder nicht erfolgreiche Implementierung der GuKG-Novelle 2016 in die Pflegelandschaft hat große Auswirkungen auf die Pflegequalität in den öffentlichen Spitälern des KAV.

Die folgende Arbeit beschreibt zunächst die aktuelle Bedeutung der Pflegesituation in Österreich, die Notwendigkeit einer Professionalisierung und Akademisierung, gefolgt von wichtigen theoretischen Aspekten des Change Management. Im Anschluss wird in die eigentliche Thematik der Gesundheits- und Krankenpflege tiefer vorgedrungen, und dessen Entwicklung sowie aktuellen Stand der Pflegeberufsdefinitionen, ihre Ausbildungen und Kompetenzen dargestellt. Diesem theoretischen Rahmen folgt die Darstellung der Interviewergebnisse, welche darauffolgend mit der entsprechenden Theorie in Beziehung gebracht werden, sodass eine adäquate Beantwortung der Forschungsfragen erfolgen kann.

Abstract (English)

Due to the demographic change and the resulting increased need for care of the population, the technical progress of medical therapy and monitoring devices, the lack of competitiveness of health care and nursing education in international comparison, the need for professionalization and, as a result, an academization of care was available. This was achieved by the GuKG amendment 2016, whose challenges and corresponding measures during implementation in current nursing practice were used as a research subject of this work. This research is based on an empirical research, which was carried out by a qualitative data collection by expert interviews and whose data were analyzed by means of a qualitative content analysis according to Mayring, to adequately answer the research questions, which were conceived for this work. The identified challenges justify the application of appropriate change management instruments, considering the implementation of the GuKG amendment 2016 as an organizational change process. The difficulties of implementation are due to deficits in communication, a lack of process- and practice-oriented support during the implementation phase, as well as a lack of cooperation between teaching theory and practice. Corresponding measures could be set by the respective executives in a preventive as well as currently active context, which were more likely to harm than for process optimization. The importance of these findings is defined by the relevance and significance for society as well as for the Austrian health system itself. A successful or unsuccessful implementation of the GuKG amendment 2016 into the care landscape has a major impact on the quality of care in the public hospitals of KAV.

The following work first describes the current significance of the care situation in Austria, the need for professionalization and academization, followed by important theoretical aspects of change management. Subsequently, the actual topic of health care and nursing will be described more deeply, and its development as well as the status of nursing professions, their education and skills will be presented. This theoretical framework is followed by the presentation of the interview results, which are then related to the corresponding theory, so that an adequate answer to the research questions can be provided.