Bibliographic Metadata

Title
Bestimmung der Zielattraktivität eines Sport-Megaevents in Europa für Angriffe terroristischer Bedrohungsgruppen
Additional Titles
Determination of the target attractiveness of sport-megaevents in europe according to attacks from terroristic organisations.
AuthorGumhold, Manuel
Thesis advisorLudescher, Aldric ; Preßl, Beatrice
Published2018
Date of SubmissionOctober 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Sport- Megaevents / Terrorismus / Zielattraktivität / Methode / Anwendungsablauf
Keywords (EN)sport- megaevents / terrorism / target attractiveness / target selection / methodology / application process
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kontext und Fragestellung:

Terroristische Angriffe auf Sport-Megaevents, seien sie politischer oder ge-sellschaftlicher Natur, erfolgen aufgrund von rationalen Entscheidungen von Menschen, welche ein Ziel angreifen, um einen gewissen Zweck zu generie-ren. Diese Arbeit beschäftigt sich damit, wie in Zukunft die Zielattraktivität von Sport-Megaevents für terroristische Angriffe strukturiert bestimmt werden kann.

Ziele der Arbeit:

Ziel dieser Arbeit ist es, eine Methode aus in der Literatur gebräuchlichen Analysevorgängen zu finden, welche die Zielattraktivität eines Sport-Megaevents bestimmt und welche in der Praxis wertschöpfend eingesetzt werden kann. Zu Beginn wird für die Thematik als relevant eingestufte Theorie vorgestellt. In weiterer Folge wird eine Methode bestimmt, welche auf die An-wendbarkeit in der Praxis überprüft wird.

Theorie:

Die „Rational-Choice-Theorie“ wird in der Sozialwissenschaft gebraucht und versucht zu erklären, warum Menschen eine von ihnen rational bestimmte Handlung setzen. In dieser Arbeit wird die Theorie auf Handlungen von terro-ristischen Gruppierungen bezogen, um zu bestimmen, warum gewisse Ziele von terroristischen Bedrohungsgruppen für terroristische Angriffe gewählt werden.

Wissenschaftliche Methoden:

Das wissenschaftliche Verfahren dieser Arbeit basiert auf einem deduktiven, also einem hypothesenprüfenden, sowie einem qualitativen empirischen For-schungsprozess. Bei einem deduktiven Forschungsprozess wird zunächst ei-ne Theorie bestimmt und eine Hypothese aufgestellt, welche danach durch die Feldforschung theoriegeleitet in der Messung an der Realität bestätigt oder falsifiziert wird. Für die Feldforschung wurden fünf Experten mit facheinschlä-giger Erfahrung im Bereich des Sicherheitsmanagements interviewt. Die Ge-sprächsinhalte der Interviews wurden inhaltsanalytisch ausgewertet, um die Forschungsfrage mit Hilfe der Hypothese überprüfen zu können.

Ergebnisse:

Die Ergebnisse und die Erkenntnisse aus den Experteninterviews stellen somit eine Verifizierung, Bestätigung oder eine Widerlegung beziehungsweise eine Falsifizierung der bestimmten Methode und in weiterer Folge der Hypothese dar. Letztendlich wird die Frage beantwortet, ob die Methode in ihrer vorher-gesehenen Funktionalität wertschöpfend eingesetzt werden kann oder nicht.

Abstract (English)

Context of the Thesis:

Terrorist attacks on sports mega-events, political or social, occur based on rational decisions by people who attack a target to generate a certain pur-pose. This thesis deals with how the future attractiveness of sports mega-events for terrorist attacks can be determined in a structured way.

Aim of the Thesis:

The aim of this empirical work is to find a method from adequate literature, analysis processes, which determines the target attractiveness of a sports mega event and which can be used value adding in practice. At the beginning, theory, which is relevant for the topic is presented. Subsequently, a method is determined, which will be checked for applicability in practice.

Theory:

The "rational choice theory" is used in social science and tries to explain why people set certain rationally determined actions. In this work, the theory is re-lated to the actions of terrorist groups in order to determine why certain tar-gets of terrorist groups are selected for terrorist attacks.

Methodology:

The scientific method of this work is based on a deductive, hypothesis-testing, as well as a qualitative empirical research process. In a deductive research process, theory is determined, and a hypothesis is set up, which is then con-firmed or falsified by the field research theory-guided in measurement of the reality. For field research, five experts with relevant experience in the field of security management were interviewed. The interview content was analyzed by using content analysis in order to be able to review the research question with the help of the hypothesis.

Results:

The results and the findings from the expert interviews thus represent a verifi-cation, confirmation or refutation or a falsification of the particular method and subsequently the hypothesis. Ultimately, the question is answered whether the method can be used as a value-adding one in its intended functionality or not.