Titelaufnahme

Titel
Vergleich zweier Prüfmethoden für den Einsatz zur Überprüfung von Tramdecken und Dippelbaumdecken in bestehenden Objekten
Weitere Titel
Comparison of two test methods for the assessment of timber slabs in existing buildings
AutorInnenSchätz, Michael
GutachterVill, Markus
Erschienen2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bohrwiederstand / Echter Hausschwamm / Eiche / Fichte / Gewöhnliche Nagekäfer / Hausbockkäfer / Kellerschwamm / Lärche / Nutzlast / Porenschwamm / Resistograph / Rotfäule / Schallemissionsprüfung / Tanne / Tragfähigkeit
Schlagwörter (EN)drill resistance / true dry rot / oak / spruce / common furniture beetle / old house borer / wet rot / larch / maximum permitted load / pore sponge / Resistograph / red rot / acoustic emission testing / fir / lifting capacity
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Vorliegende Arbeit setzt sich mit der Möglichkeit auseinander eine brauchbare Vorgehensweise zur Untersuchung von Tram- bzw. Dippelbaumdecken mittels Schallemissionsmethoden vor Ort zu ermitteln. Zum Vergleich der Ergebnisse wird der bereits im Einsatz erprobte RESISTOGRAPH® herangezogen.

Der Inhalt der Arbeit erläutert die Auswertung mittels RESISTOGRAPH® (Bohrwiderstandsmessung), erklärt die Schallemission und geht auf die Überprüfung von Bäumen mittels Schalltomographie ein. Die erste Versuchsreihe wurde an einem Eichentram mit den von der FH Campus Wien zur Verfügung gestellten Instrumenten durchgeführt. Bei diesem Versuch stellte sich heraus, dass das Mikrofon für diese Art der Messung nicht geeignet ist. Dies wurde durch

den Tontechniker und Inhaber des Tonstudios Frogmountain Records, Florian Wöss, bestätigt. Die aufgezeichneten Tonspuren konnten weder in eine linke noch in eine rechte Tonspur zerlegt werden. Deshalb stellte mir das Tonstudio ein Hochfrequenz - Kondensatormikrofon mit rauscharmem Aufnahmegerät für weitere Untersuchungen zur

Verfügung. Eine Weiterbearbeitung der aufgezeichneten Audio-Files wurde bei Frogmountain Records vorgenommen.

Im Anschluss wurden die Ergebnisse der Audio-Files den Ergebnissen der einzelnen Bohrwiderstandsmessungen gegenübergestellt und ausgewertet.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with finding a useful method for investigating timber slabs ceiling using acoustic emission methods. For the comparison of the results, the already proven RESISTOGRAPH® has been used.

The thesis deals with the evaluation by the RESISTOGRAPH® (drilling opposition measurement), explains the sound emission and focuses on the examination of trees by the method of sound tomography. The first series of experiments were carried out with an oaken tram with instruments provided by the FH Campus Vienna. The outcome of this attempt was that the microphone is not suitable for these measurements. This has been confirmed by the sound engineer and owner of the recording studio Frogmountain Records, Florian Wöss. The record couldn’t be disassembled in a left and in a right audio track. That's why a high frequency condenser microphone with low noise recording possibilities has been provided by the recording studio for further investigations. A further editing of the recorded audiofiles

was carried out in the recording studio Frogmountain Records.

Subsequently the results of the audio-files have been evaluated and compared with the

results of the single drill resistance