Titelaufnahme

Titel
Die biologischen Effekte durch die Exposition von Magnet- und Hochfrequenzfeldern bei der MRT auf das Personal
Weitere Titel
The biological effects of exposure of magnetic and radiofrequency fields in MRI to personnel
AutorInnenAksoy, Merve
GutachterWeinberger, Ulrike
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)MRT Sicherheit / Biologische Effekte der MRT / Arbeiten im MRT
Schlagwörter (EN)“MR-safety" / “limits of MRparameters“ / “occupational safety and health“ / “health risk of MR” / “biological effects of magnetic fields” / “static magnet fields“ / “magnet gradient fields“ / “radio-frequency electromagnetic fields“ / “worker exposure to static magnetic field“.
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit einigen Jahrzehnten ist die MRT ein wichtiger Teil der klinischen bildgebenden Diagnostik. Durch den Einsatz von statischen sowie zeitlich variierenden Magnetfeldern und auch Hochfrequenzfeldern werden Bilder des menschlichen Körpers generiert. Direkte Auswirkungen dieser Felder sind uns seit langem bekannt, jedoch wird an den Langzeitwirkungen immer noch geforscht. Vor allem betrifft dies das MR-Bedienpersonal, das diesen Feldern periodisch ausgesetzt ist. Diese Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt mithilfe einer Literatur- und Studienrecherche Fragen, wie die biologischen Effekte der einzelnen Felder auf das Personal, spezielle Auswirkungen auf eine längere Aufenthaltsdauer, sowie Regelungen von Grenzwerte und Limitierungen zu erörtern. Die Ergebnisse zeigen, dass Magnet- und elektromagnetische hochfrequente Felder hauptsächlich akut vergängliche Effekte verursachen. Aus der Literatur geht hervor, dass bisher einzelne biologische Langzeitwirkungen nicht belegt wurden – auch was das Personal betrifft. Die weitere Forschung untersucht potentiell mögliche Beeinträchtigungen der kognitiven Fähigkeiten, die eine permanente Präsenz der verschiedenen Felder in der MRT induzieren könnte.

Zusammenfassung (Englisch)

For several decades MRI has been an important part of clinical imaging diagnostics. Through the use of static and temporally varying magnetic fields as well as highfrequency fields, images of the human body are generated. The direct effects of these fields have long been known to us but the long-term effects are still being explored – in particular concerning MRI-staff that is periodically exposed to such fields. The aim of this work is to use literature and study to find out how biological effects of each particular field affects to personnel, especially the long term risks and how critical values and limitations are regulated. The results show that magnetic and electromagnetic RF fields cause first and foremost acute effects and there are no long term risks assured – even concerning MRI-staff. Further research investigates potential adverse effects on cognitive abilities, which might be induced by a permanent presence of such field.