Titelaufnahme

Titel
Aktuelle radioonkologische Behandlungsstrategien beim Hodgkin Lymphom
Weitere Titel
Current radiooncologic treatment strategies for Hodgkin Lymphoma
AutorInnenMittermaier, Rebecca
GutachterRaith, Alexander
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Strahlentherapie Hodgkin Lymphom / Involved Field Radiotherapie / Involved Site Radiotherapie / 3D konformale Strahlentherapie / IMRT / VMAT
Schlagwörter (EN)Radiotherapy Hodgkin Lymphoma / Involved Field Radiotherapy / Involved Site Radiotherapy / 3D conformal Radiotherapy / IMRT / VMAT
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Innerhalb der letzten Jahrzehnte erreichte man durch die chemo- und strahlentherapeutische Behandlung des Hodgkin Lymphoms hervorragende Heilungschancen. Das Ziel dieser Arbeit ist herauszufinden, welche strahlentherapeutischen Strategien bei der Behandlung des Hodgkin Lymphoms aktuell angewendet werden. Dazu wurden wissenschaftliche Studien und Fachartikel im Zeitraum von 2010-2018 herangezogen.

Abhängig vom Stadium, Alter und Geschlecht des/der PatientIn wird die radioonkologische Behandlungsstrategie hinsichtlich der Lokalisation des Befalls, der optimalsten Schonung der Risikoorgane (Organs at Risk, OAR) und bestmöglichen Dosisverteilung im Zielvolumen bestimmt. Diese variiert in der Wahl der Bestrahlungstechnik, wobei am häufigsten die 3D konformale Bestrahlung (3D-CRT) dicht gefolgt von der intensitätsmodulierten Strahlentherapie (Intensity-Modulated Radiotherapy, IMRT) und der volumetrisch modulierten Therapie (Volumetric-Arc Therapy, VMAT) verwendet wird. Zusätzlich wird eine Therapieform, welche die Größe der Bestrahlungsvolumina definiert, ausgewählt. Dabei handelt es sich um unterschiedlich festgelegte Bestrahlungsformen, wie zum Beispiel die Involved Field Radiotherapie (IF-RT), Involved Node Radiotherapie (IN-RT) und Involved Site Radiotherapie (IS-RT).

In Bezug auf die in dieser Arbeit verglichenen Studien konnte mit der IMRT unter Verwendung des IN-RT Konzeptes die konformalste Lösung und zugleich eine optimale Dosisauslastung im Zielvolumen erreicht werden. Je nach Definition der Schonung der OAR bieten die 3D-CRT und die IMRT unterschiedliche Vor- und Nachteile, welche individuell auf den/die PatientIn abgestimmt werden sollen. Weiters ist aus den Studienergebnissen zu entnehmen, dass hauptsächlich mit einer Gesamtdosis von 30 Gy mit 2 Gy Einzeldosis konventionell fraktioniert wird.

Zusammenfassung (Englisch)

Within the last few decades, the treatment of Hodgkin's lymphoma with chemotherapy and radiotherapy has shown excellent chances of recovery. The aim of this work is to find out which radiotherapeutic strategies are currently used in the treatment of Hodgkin's Lymphoma. For this purpose, scientific studies and articles published during 2010-2018 have been used.

Depending on the stage, age and sex of the patient, the radiooncologic treatment strategy is determined with regard to the localization of the infestation, the optimal protection of the organs at risk (OAR) and the best possible dose distribution in the target volume. This varies in the choice of radiation technique, most commonly using 3D conformal radiotherapy (3D-CRT) closely followed by intensity-modulated radiotherapy (IMRT) and volumetric-modulated arc therapy (VMAT). In addition, a therapy form defining the size of the irradiation volumes is selected. These are differently defined types of radiation, such as Involved Field Radiotherapy (IF-RT), Involved Node Radiotherapy (IN-RT) and Involved Site Radiotherapy (IS-RT).

With regard to the studies compared in this work, the IMRT using the IN-RT concept achieved the most conformal solution and optimal dose utilization in the target volume. Depending on the definition of protection of the OAR, the 3D-CRT and the IMRT offer different, individual advantages and disadvantages, which shell be tailored to the patient's needs. Furthermore, the results of the studies have shown that conventional fractionation takes place mainly with a total dose of 30 Gy, divided in single dose of 2 Gy.