Titelaufnahme

Titel
Aktuelle Behandlungsformen des ischämischen Schlaganfalls bei Erwachsenen, jungen Erwachsenen und Kindern in der interventionellen Radiologie
Weitere Titel
Current forms of treatment for ischemic stroke in adults, young adults and children in interventional radiology
AutorInnenUnger, Tina
GutachterStarkbaum, Maria
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ischämischer Schlaganfall / aktuelle Behandlungsformen / mechanische Thrombektomie / systemische i.V. Thrombolyse / Behandlung ischämischer Schlaganfall Erwachsene / Behandlung ischämischer Schlaganfall junge Erwachsene / Behandlung ischämischer Schlaganfall Kinder
Schlagwörter (EN)ischemic stroke / current forms of treatment / mechanical thrombectomy / systemic i.v. thrombolysis / treatment ischemic stroke adults / treatment ischemic stroke young adults / treatment ischemic stroke children
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Jährlich erleiden etwa 15 Millionen Menschen weltweit einen Schlaganfall. Der Schlaganfall ist ein medizinischer Notfall und zählt zu den dritthäufigsten Todesursachen in den Industrieländern. In 80-85% der Fälle liegt die Ursache des Schlaganfalls an einem Gefäßverschluss – in diesem Fall spricht man von einem ischämischen Schlaganfall.

Ziel dieser Arbeit ist, die aktuellen Behandlungsformen des ischämischen Schlaganfalls bei Erwachsenen, jungen Erwachsenen und Kindern darzustellen, sowie die altersbedingten Unterschiede in der Behandlung aufzuweisen.

Die Grundlage der Arbeit bildet die Beantwortung der Forschungsfragen mittels Literaturrecherche aus Datenbanksystemen, wie SpringerLink und PubMed. Dabei wurden wissenschaftliche Studien aus den Jahren 2013 bis 2018 herangezogen, um die Forschungsfragen zu beantworten.

Mit der Einführung der systemischen i.V. Thrombolyse im Jahr 1995 und der mechanischen Thrombektomie mit Stent-Retriever im Jahr 2015 hat sich die Behandlung des ischämischen Schlaganfalls deutlich verbessert. Nach aktueller Studienlage gilt die Bridging Therapie als Standardtherapie für die Behandlung des ischämischen Schlaganfalls.

Der ischämische Schlaganfall tritt nicht nur bei Erwachsenen (>55 Jahre), sondern auch bei jungen Erwachsenen (18-55 Jahre) und Kindern (<18 Jahre) auf. Die aktuellen Studien haben gezeigt, dass es in den Altersgruppen deutliche Unterschiede hinsichtlich der Behandlungsform, Ursache und Diagnostik bei einem ischämischen Schlaganfall gibt. Die Bridging Therapie erweist sich bei Erwachsenen und jungen Erwachsenen als effektiv und sicher. Seit 2015 ist für die systemische i.V. Thrombolyse keine obere Altersgrenze definiert und die Behandlung zeigt auch bei Erwachsenen über 80 Jahren eine hohe Rekanalisationsrate. Für die Behandlung des ischämischen Schlaganfalls bei Kindern werden die systemische i.V. Thrombolyse und mechanische Thrombektomie nicht empfohlen. Sie werden lediglich als Off-Label Therapie in spezialisierten Zentren eingesetzt. Es sind weitere Studien für die pädiatrische Behandlung des ischämischen Schlaganfalls nötig, um die Vorteile der systemischen i.V. Thrombolsyse und mechanischen Thrombektomie darzulegen.

Zusammenfassung (Englisch)

Every year, about 15 million people around the world suffer from a stroke. Stroke is a medical emergency and is among the third leading causes of death in the developed world. In 80-85% of the cases, the cause of the stroke is due to a vascular occlusion – called an ischemic stroke.

The aim of this bachelor thesis is, to present the current forms of treatment for ischemic stroke in adults, young adults and children, in order to answer the research questions. Scientific studies from 2013 to 2018 were selected from database systems, such as SpringerLink and PubMed and used for research.

The treatment of ischemic stroke has improved significantly with the new development of systemic i.v. thrombolysis in 1995 and mechanical thrombectomy with stent-retrievers in 2015. According to current studies, bridging therapy is the standard therapy for the treatment of ischemic stroke.

Ischemic stroke occurs not only in adults (> 55 years), but also in young adults (18-55 years) and children (<18 years). There are marked differences in treatment, cause and diagnosis in ischemic stroke of all ages.

Bridging therapy is effective and safe in adults and young adults. Since 2015, for the systemic i.v. thrombolysis does not exist an upper age limit and the treatment shows a high recanalization rate in adults over 80 years. For the treatment of ischemic stroke in children, the systemic i.v. thrombolysis and mechanical thrombectomy are not recommended. They are only used as off-label therapy in specialized centers. Further studies are necessary for the pediatric treatment of ischemic stroke to show the effects of the systemic i.v. thrombolysis and mechanical thrombectomy on children.