Titelaufnahme

Titel
Die Sicherheit von schwangeren Patientinnen mit Verdacht auf Appendizitis in der MRT
Weitere Titel
The safety of pregnant women with suspicion of appendicitis in MRI
AutorInnenZikesch-Rincón, Bettina
GutachterWeinberger, Ulrike
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Appendizits / Schwangerschaft / MRT
Schlagwörter (EN)Appendicitis / pregnancy / MRI
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, inwiefern die MRT als Methode zur richtig positiven Diagnose von Appendizitis bei Schwangeren Diagnosen dient. Es ist wichtig, bei Verdacht auf Appendizitis bei schwangeren Patientinnen Fehldiagnosen soweit wie möglich zu vermeiden und eine rasche Versorgung zu gewährleisten. Anhand der Literaturrecherche und der Ergebnisse der Studien soll ebenso klar werden, ob es Auswirkungen auf die Neugeborenen gibt, wenn die Mutter in der Schwangerschaft, wegen Verdacht auf Appendizitis, mittels MRT untersucht worden ist. Auch die richtige Lagerung der schwangeren Patientin während der MR-Untersuchung ist von großer Bedeutung, damit die Untersuchung effizient abläuft und eine rasche Diagnose gestellt werden kann. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigten auf, dass bei der Fragestellung einer Appendizitis bei Schwangeren die MRT aufgrund der hohen Sensitivität und Spezifität eine wichtige Rolle zur Diagnose spielt. Es resultierte die Frage, ob die Untersuchung mittels MR negative Effekte auf das Neugeborene hat. Es wurden keine Auswirkungen auf die Gesundheit des Neugeborenen in Bezug auf das Gehör oder das Geburtsgewicht beobachtet.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of the thesis is to find out if MR imaging is a valid method to receive a right positive diagnosis of appendicitis in pregnant women. It is important to avoid a false diagnosis in a pregnant patient with appendicitis and the propose is to guarantee a rapidly care. Based on the literature review and the results of the studies there should be an outcome of a clear circumstance whether there are any effects on the newborn when the mother has been examined by MRI during the period of pregnancy because of suspected appendicitis. The positioning of the pregnant patient during the MR imaging is very important so the result can be an efficient MR imaging with a fast result. The results of the studies show that MRI is very important in the diagnosis of appendicitis in pregnant women, because it reveals a high rate of sensitivity and specificity. There resulted the questions whether the examination with MRI during the period of the pregnancy could cause any harm to the newborn. This fear could be rejected because the studies showed that there were no effects on birth weight or hearing of newborns.