Titelaufnahme

Titel
Einsatz von Zuschauern und Zuschauerinnen bei Major Events als Frühwarnindikatoren für das Sicherheitsmanagement.
Weitere Titel
Use of spectators at major events as an early warning system for security management.
AutorInnenStumptner, Mario
GutachterPreßl, Beatrice ; Ludescher, Aldric
Erschienen2019
Datum der AbgabeJanuar 2019
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Crowd sourced Intelligence / Situationsbewusstsein / Risikowahrnehmung / Sicherheitssensibilisierung
Schlagwörter (EN)Crowd sourced Intelligence / Situation Awareness / Risk Perception / security and safety sensitization
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext und Fragestellung

Eine große Menge an Zuschauern und Zuschauerinnen bei Major Events nimmt zu einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit auch viele Informationen auf. Doch was passiert weiterführend mit diesen Informationen? In den meisten Fällen sehr wenig bis gar nichts, was ein verschenktes Potenzial einer wert-vollen Informationsquelle zur Folge hat. Diesem Problem will sich die vorliegende Arbeit widmen.

Dabei wird versucht, Grundsätze in Bezug auf die Informationswahrnehmung von Zuschauern und Zuschauerinnen bei Major Events sowie zur Sicherheitssensibilisierung dieser zu erarbeiten. Dies erfolgte durch eine theoretische Grundlage in Form eines Forschungsantrags, einem empirischen Teil in Form einer qualitativen Forschung und einer Einarbeitung dieser Erkenntnisse in die theoretischen Grundlagen.

Zur Erfüllung des Forschungsauftrags wurde folgende Forschungsfrage formuliert:

Welche Faktoren beeinflussen die Gewinnung sicherheitsrelevanter Informationen durch Zuschauer und Zuschauerinnen bei Major Events und welche Erkenntnisse können daraus für das Security Management abgeleitet werden?

Dazu ergänzend wurden forschungsleitende Fragen aufgestellt, welche den Prozess leiten und so bei der Beantwortung der Forschungsfrage helfen sollen.

Ziele der Arbeit

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, interdisziplinäre Faktoren in Bezug auf die Gewinnung von sicherheitsrelevanten Informationen durch Zuschauer und Zuschauerinnen auf Major Events zu identifizieren. Das Ergebnis soll einen Überblick über relevante Aspekte geben und Möglichkeiten für zukünftige Major Events aufzeigen.

Theorie

Basis dieser theoretischen Grundlagen ist das Situation-Awareness-Modell von Mica R. Endsley, einer amerikanischen Ingenieurin und ehemalig führen-den Forscherin bei der U.S. Air Force. Das von ihr entwickelte Modell beschreibt das vollständige Bewusstsein einer Situation in drei aufeinander auf-bauenden Stufen: der Wahrnehmung, dem Verstehen und dem Projizieren zukünftiger Ereignisse.

Wissenschaftliche Methoden

In der vorliegenden Arbeit wird ein deduktiver Forschungsansatz verfolgt. Da-bei wurde der Stand der Forschung so weit wie möglich erfasst und eine Forschungsfrage formuliert. Die relevanten Begriffe dieser wurden in Folge anhand der theoretisch erarbeiteten Grundlage operationalisiert. Daraus wurde wiederum ein Leitfaden für ein halbstandardisiertes Interview erstellt und mit fünf Experten zur Anwendung gebracht. Die dokumentierten Ergebnisse wurden transkribiert und anschließend mittels einer qualitativen Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring auf die inhaltlich relevanten Aussagen reduziert, welche zur Beantwortung der Forschungsfrage herangezogen wurden.

Ergebnisse

Die Ergebnisse bestätigten zum einen nicht nur die bereits angesetzten Faktoren, sondern erweiterten diese auch um in der Theorie nicht aufgeführte Be-reiche. Dabei schilderten die befragten Experten in den meisten Themenbereichen sich inhaltlich deckende oder zumindest verwandte Meinungen, Ein-drücke und Erfahrungen. Das gesamte Ergebnis als Verständnis-Modell soll Veranstaltern sowie Security Management einen Überblick geben, welche Faktoren in Bezug auf Informationsgewinnung maßgeblich sind.

Zusammenfassung (Englisch)

Context of the Thesis

The chances that a big number of spectators at Major Events receive a lot of information are pretty high. But what happens next with all this data? In many cases the answer is nothing or almost nothing which means the giveaway of source of information that has a lot of potential. That’s the problem the thesis tries to work on.

This is done by elaborating policies and ruling concerning the perception and sensitization of spectators at Major Events. This starts with a theoretical claim, an experimental research part and concludes the process the implementation of these insights into the theory.

Goal of the Thesis

The goal of the thesis is to identify interdisciplinary aspects concerning the extraction of security relevant information through spectators at major events. They consist of the theoretical base of the thesis and the experimental ascertained content.

Theory

The base of the theory is the situation awareness model of Mica R. Endsley, an engineer who also used to work as chief scientist at the U.S. Air Force. The developed model offers an explanation for the total awareness of a situation, consisting of three constructive levels: the perception, the understanding and projection of future events.

Methodology

In thesis follows a deductive research process. By doing that the state of research was capture as far as possible and a research question was worded. The relevant terms of that were operationalized by the theoretical basics in the following. Out of that a manual for interviews was created and brought to use. The documented results were transcribed. After that, the results were reduced to their main statements following the qualitative content analysis by Philipp Mayring. These were then used to try to answer the research question.

Results

The results did not only verify the already set factors but did also expand them through topics that were not mentioned in the state of research. Thereby the experts were a same or pretty similar opinion the main part of the time. The result should be seen as an understanding model for hosts and security management, which factors and aspects are relevant to the extraction of security relevant information.