Titelaufnahme

Titel
Elementarpädagogisches Bildungswesen im Aufbruch : Der historische Verlauf der österreichischen KindergartenpädagogInnenausbildung von der Zweiten Republik bis in die Gegenwart
Weitere Titel
Elementary education in decampment The historical process of Austrian kindergarten pedagogues from the Second Republic to the present
AutorInnenKrassnig, Daniela
GutachterRösler, Katharina
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Elementarpädagogik / Ausbildungsgeschichte / Bildungsanstalten / Kindergarten / KindergartenpädagogInnenausbildung
Schlagwörter (EN)elementary pedagogics / history of the Austrian education of kindergarten pedagogues / educational institutions / kindergarten / kindergarten pedagogues
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der historischen Entwicklung der österreichischen KindergartenpädagogInnenausbildung von der Zweiten Republik bis in die Gegenwart, beginnend mit der zweijährigen Ausbildung an Bildungsanstalten über die Umstrukturierung und den Aufbruch in den 1980er Jahren bis hin zur beginnenden Akademisierung des Berufs und daraus resultierenden ersten Studiengängen. Das Forschungsinteresse wurde mit der Forschungsfrage „Welche Veränderung hat die Ausbildung der Kindergärtnerin in Österreich seit Mitte des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart durchlaufen?“ verfolgt. Als zentrales Ergebnis der Arbeit lässt sich feststellen, dass die Ausbildung der KindergartenpädagogInnen seit Mitte des 20. Jahrhunderts einen steten Wandel durchlaufen hat, welcher bis dato allerdings noch nicht abgeschlossen ist. Des Weiteren zeigt sich, dass die Ausbildung kaum auf die ansteigenden Anforderungen und das komplexer werdende elementarpädagogische Feld ausgerichtet ist. Als Fazit ist demnach festzuhalten, dass es einer fundierten Reformierung der Ausbildung von ElementarpädagogInnen bedarf, um dem Auftrag der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern im vorschulischen Bereich gerecht zu werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper addresses the history of the Austrian education of kindergarten pedagogues between the Second Republic to the present: It begins with the two-year training at educational institutions, continues with the restructuring and development of the educational system in the 1980s and ends with the beginning of the academization of the profession which includes the first study programmes. The primary research interest was pursued with the research question: “What changes has the Austrian education of kindergarten pedagogues gone through since the middle of the 20th century?” The main conclusion of this paper is that the education of kindergarten pedagogues has been constantly changing since the middle of the 20th century and it continues to change. Furthermore it can be stated that the education system is poorly designed to meet the increasingly complex demands of the elementary pedagogical field. The conclusion is that a fundamental reform of the educational system for elementary pedagogues is needed to satisfy the mission of care, education and upbringing of children in preschool age.