Bibliographic Metadata

Title
Wer waren wir? Wer sind wir? : Das Berufsbild der KindergartenpädagogInnen in Österreich seit den 1950er Jahren
Additional Titles
Who were we? Who are we? The job profile of kindergarten pedagogues in Austria since the 1950s
AuthorPfeifer, Tamara
Thesis advisorRösler, Katharina
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Berufsbild / KindergärtnerInnen / KindergartenpädagogInnen / Kindergarten / Entwicklungen / Veränderungen / Forderungen / Elementarpädagogische Community
Keywords (EN)job profile / kindergarten pedagogues / kindergarten / developments / changes / requirements / elementary educational community
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit thematisiert politische und gesellschaftliche Einflüsse auf das Elementarwesen und das Berufsbild der KindergartenpädagogInnen in Österreich seit den 1950er Jahren. Im Rahmen der Auseinandersetzung mit Literatur, Gesetzestexten, Artikeln der Fachzeitschrift „Unsere Kinder“ sowie Bildungsplänen und Lehrbüchern wurde eine Resolution der Sektion Kindergärtnerinnen und Erzieher der Katholischen Lehrerschaft aus dem Jahr 1972 zum Ausgangspunkt dieser Bachelorarbeit. Das Forschungs- und Erkenntnisinteresse wird mit der Forschungsfrage „Wie veränderten politische und gesellschaftliche Aspekte seit den 1950er Jahren den Elementarbereich und das Berufsbild der KindergartenpädagogInnen in Österreich?“ verfolgt. Als zentrale Conclusio der Arbeit lässt sich feststellen, dass sich der Kindergarten sowohl aufgrund von politischen und gesellschaftlichen Aspekten als auch von wissenschaftlichen Erkenntnissen von einer fürsorgerischen Einrichtung zu einer Bildungseinrichtung entwickelt hat. Im Zuge dessen ist das Berufsbild der KindergartenpädagogInnen durch Veränderungen und Entwicklungen charakterisiert. Festzuhalten ist dabei, dass einerseits die Anforderungen gewachsen sind beziehungsweise weiterhin wachsen und andererseits die Ausbildungs-, Arbeits- und Rahmenbedingungen den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht gerecht werden.

Abstract (English)

This thesis deals with political and social influences on the elementary system and the job profile of kindergarten pedagogues in Austria since the 1950s. The following analysis is based on literature, legal texts, articles of the magazine "Unsere Kinder" as well as education plans and textbooks. The resolution of the "Sektion Kindergärtnerinnen und Erzieher der Katholischen Lehrerschaft" from the year 1972 became the starting point of this bachelor thesis. The research interest was pursued with the question "How did political and social aspects change the fundamental early childhood education and the professional image of kindergarten pedagogues in Austria since the 1950s?"

It became evident as a central conclusion of this paper that the kindergarten has changed from a caring institution into a part of the educational system because of political and social aspects as well as scientific findings. Because of this development, the job profile of kindergarten pedagogues is characterized by changes. It should be noted that on the one hand the requirements have grown and are still growing, and on the other hand, the education, working and prevailing conditions don’t comply with scientific insights.