Bibliographic Metadata

Title
„…in den 60er Jahren hat alles begonnen ein wenig anders zu werden“ : Entwicklungen des Frauenbildes im Kontext des Elementarwesens in den 1950er und 1960er Jahren
Additional Titles
„…in the 60s everything started to change a little bit“ Developments of the image of women in the context of kindergarten education in the 1950s and 1960s
AuthorStohwasser, Bianca
Thesis advisorRösler, Katharina
Published2018
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Frauenbild / Frauenrechte / Kindergartenwesen / Krippe / Alternative pädagogische Konzepte
Keywords (EN)image of women / women´s rights / kindergarten education / nursery / alternatives educational concepts
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich primär mit dem Wandel des Frauenbildes und der Entwick-lungsgeschichte des Elementarwesens in den 1950er und 1960er Jahren. Durch eine Auseinandersetzung mit Literatur und einem empirischen Fallbeispiel konnte die Theorie mit der Praxis verknüpft werden. Mit der damit verbundenen Reduktion von Datenmateri-al wird der zentralen Forschungsfrage: „In welcher Hinsicht lassen sich Veränderungen vom Frauenbild und dem Bild der Familie in den 1950er und 1960er Jahren im elementar-pädagogischen Bereich ausmachen?“ nachgegangen (vgl. Mayring 2008: 74). Um eine Beantwortung der Fragestellung sicherstellen zu können, wurden sowohl auf Veränderun-gen der Gesetzeslage, als auch auf den Wandel der in der Gesellschaft herrschenden Strömungen, eingegangen. Hierdurch kommt zum Vorschein, dass es zwischen den 1950er und 1960er Jahren einen Umbruch gab, welcher sich auf beide Bereiche – das Bild der Frau und die Entwicklung des Kindergartenwesens – auswirkte. Die Frau wurde in der Gesellschaft mehr als selbstständiges Individuum wahrgenommen und begann ver-mehrt einer Erwerbstätigkeit nachzugehen, wodurch die Notwenigkeit von außerfamiliärer Betreuung stieg und mehr an Bedeutung gewann. Neue Gesetze entstanden für Frauen und die Errichtung und Erhaltung von Kindergärten wurde durch einen Gesetzesbeschluss festgehalten. Durch eine Fallanalyse wird die Theorie mit der Praxis verknüpft und es wird versucht, einen historischen Verlauf der 1950er und 1960er Jahre nachzuzeichnen. Am Ende der Bachelorarbeit werden pädagogische Schlussfolgerungen für die Praxis definiert und ein Fazit gegeben.

Abstract (English)

This thesis is primarily concerned with the transformation of the image of women and the evolution of elementarpedagoges in the 1950s and 1960s. Through an examination of lit-erature and an empirical case study, which was collected through an interview, the theory could be linked with practice. With the associated reduction of data material the central research question is: "In what ways can changes in the image of women and the image of the family in the 1950s and 1960s be found in elementary education?" (vgl. Mayring 2008: 74). In order to be able to grasp the issue, both changes in the legal situation and changes in the prevailing trends in society have been addressed. This shows that there was a change between the 1950s and 1960s, which affected both areas, the image of women and the development of kindergarten. The woman was seen more as a selfemployed indi-vidual in society and began to work more, increasing the need for out-of-home care and kindergartens gaining more importance. New laws were created for women and the es-tablishment and maintenance of kindergartens was recorded by a bill of law. Through a case analysis, the theory is combined with the practice and it is trying to trace a historical course of the 1950s and 1960s. At the end of the bachelor thesis, pedagogical conclusions for the practice are defined and a conclusion is given.