Titelaufnahme

Titel
Überlegungen zur Nutzung von kognitiven Karten in Hinblick auf bürgerbeteiligende Prozesse in der Stadt Baden bei Wien / vorgelegt von: Rainer Kössler
VerfasserKössler, Rainer
Betreuer / BetreuerinHager, Isabella ; Bengesser, Andreas
Erschienen2017
Umfang92 Blatt : Illustrationen
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeMai 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Kognitive Karten / Wahrnehmung / Wahrnehmungsprozesse / Bürgerbeteiligung / Baden bei Wien / Kevin Lynch / Das Bild der Stadt / Image of the City / Partizipation / Kognitive Landkarten / Kognitive Wahrnehmung / Stadtkonzept / Stadtentwicklungsplan / Stadtgestaltung / Niederösterreich / Stadtentwicklung / Partizipative Prozesse / Kollektive Vorstellungsbilder / Individuelle Vorstellungsbilder / Stadtwahrnehmung / Bewohnerbeteiligung
Schlagwörter (EN)Kevin Lynch / The image of the city / participation / Cognitive Maps / Cognitive perception / city concept / Urban Development Plan / urban design / urban development / Participatory processes / mental maps / perception / perceptual processes / citizen participation / citizen involvement / collective image / individual image / city perception / citizen engagement / Baden Near Vienna / Lower Austria
Schlagwörter (GND)Bürgerbeteiligung / Stadtentwicklung
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-434 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Überlegungen zur Nutzung von kognitiven Karten in Hinblick auf bürgerbeteiligende Prozesse in der Stadt Baden bei Wien [5.05 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit gibt einen Überblick darüber, wie bürgerbeteiligende Prozesse mit Hilfe von kognitiven Karten dargestellt werden können. Am Beispiel der Stadt Baden bei Wien in Niederösterreich wird dessen Stadtentwicklungskonzept aus dem Jahr 2011 kritisch betrachtet, weil es, hinsichtlich stadtgestalterischer Aspekte, die Möglichkeit des Einbringens der Bewohner_innen zugunsten einer Expert_innen-Ansicht teilweise vernachlässigt.

Die Grundlage der kognitiven Karten basiert auf den Umweltbilder-Ansatz von Kevin Lynch (1960), wobei im Rahmen dieser Arbeit vor allem die »Bedeutungs-Komponente« akzentuiert wird, um die Wahrnehmung der Bürger_innen in Kombination mit ihren individuellen bzw. kollektiven Bewertungen von Orten darzustellen.

Die Ergebnisse verdeutlichen in Folge sowohl die Potenziale als auch Einschränkungen, die mit diesem bürgerbeteiligenden Zugang einhergehen, um Stadtentwicklungsprozesse zu beleuchten.

Zusammenfassung (Englisch)

The present master thesis gives an overview of how citizen participation aspects can be represented with the aid of cognitive maps. Using the example of the city of Baden near Vienna in Lower Austria, its urban development concept from 2011 is viewed critically, because it neglects the possibility of participation of the inhabitants in favor of an expert view in terms of urban design aspects to some extent.

The basis of the cognitive maps is based on the environmental image approach of Kevin Lynch (1960). In this work, the "meaning component" is emphasized in particular in order to illustrate the perception of the citizens in combination with their individual or collective evaluations of places.

The results illustrate both the potential and constraints associated with this citizen-accessing approach to examine urban development processes.