Titelaufnahme

Titel
Zukunft in Zeltstädten und Massenquartieren? : Motive und Herausforderungen bei Unternehmensgründungen im Handlungsfeld der Unterbringung von AsylwerberInnen.
VerfasserStiefmaier, Michael
Betreuer / BetreuerinMelinz, Gerhard
Erschienen2017
Umfang111 Seiten
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeApril 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Asylwesen / Grundversorgung / Organisationsformen / Unternehmensgründung / Innovation
Schlagwörter (EN)Asylum system / Primary care / Forms of organizations / Foundation of an enterprise / Innovation
Schlagwörter (GND)Flüchtling / Unterkunft / Unternehmensgründung
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-296 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zukunft in Zeltstädten und Massenquartieren? [0.96 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Fluchtbewegungen und Migrationsströme in Richtung Europa und Österreich sind die Ausgangspunkte für diese Masterarbeit, da die Versorgung und Unterbringung von AsylwerberInnen die österreichische Gesellschaft vor diverse Herausforderungen stellt. In dieser Masterarbeit werden mit „Flüchtlinge Willkommen“ und „Way of Hope“ zwei innovative Projekte beziehungsweise Organisationen im sozialwirtschaftlichen Sektor auf deren Gründungsprozesse von zivilgesellschaftlichen Initiativen in rechtliche Organisationsformen untersucht. Ziel dieser Untersuchung ist die Determinierung von Indikatoren und Faktoren, die die Auswahl der jeweiligen Organisationsform beeinflusst haben sowie die Beschreibung der Vor- und Nachteile der ausgewählten Organisationsform. Das Forschungsdesign wurde als Methodenmix gestaltet: Nach einer Dokumentenanalyse öffentlicher Dokumente der Organisationen wurden leitfadengestützte Interviews mit MitarbeiterInnen beider Unternehmen geführt und diese anschließend mittels qualitativer Inhaltsanalyse untersucht. Nach der Zusammenführung der Ergebnisse beider Untersuchungsschritte zeigt sich die Dominanz philanthropischer Motive und Ziele gegenüber sozialwirtschaftlichen Aspekten in der Unternehmensgründung. Daher war die Extraktion jener Faktoren, Indikatoren, Vor- und Nachteilen, auf die diese Untersuchung abzielte, diffus. Ein Fokus auf sozialwirtschaftliche Kompetenzen wirkt neben den philanthropischen Motiven als relevant, um möglichst viele Ressourcen auf die Erreichung der Organisationsziele lenken zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

The refugee movements and flow of migration towards Europe and Austria are the starting points of this thesis. There are social challenges due to this movements and the need to accommodate and supply asylum seekers. The objective of this thesis was to determine the indicators and factors which influence civil society initiatives to transform into a certain form of organization and the included advantages and disadvantages of that choice. Therefore two innovative projects „Flüchtlinge Willkommen“ and „Way of hope“ were analyzed. The research is based on a method mix including a document analysis and a guided interview of employees of both organizations. The interviews were analyzed and interpreted via content analysis. The results may be summarized as follows: There is a predominance of philanthropic motives over socioeconomic aspects concerning the foundation of an enterprise. Therefore the required information happens to be a bit diffuse. The findings suggest that socioeconomic skills should be of a higher relevance as they free up resources to achieve the organizations objectives.