Titelaufnahme

Titel
Inklusion von Menschen mit Behinderung : Am Beispiel des Community Dance Workshops BewegungsBegegnung von Tanz die Toleranz
VerfasserWalzer, Barbara
GutachterAstleithner, Florentina
Erschienen2017
UmfangVIII, 119 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeApril 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Behinderung / Community Dance / Evaluation / Inklusion / Tanz die Toleranz / Teilnehmende Beobachtung
Schlagwörter (EN)Disability / Community Dance / Evaluation / Inclusion / Participant Observation / Tanz die Toleranz
Schlagwörter (GND)Behinderung / Integration
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-314 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Inklusion von Menschen mit Behinderung [2.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Inklusion ist ein oft verwendeter Begriff und spielt auch im Zusammenhang mit dem Community Dance Programm Tanz die Toleranz eine wichtige Rolle. Dabei stellt sich die berechtigte Frage, wie ein Workshop gestaltet werden kann, um dem Anliegen von Inklusion gerecht zu werden. Das Ziel der vorliegenden Masterarbeit ist es, Antworten darauf zu geben und eine entsprechende Evaluation vor diesem Hintergrund durchzuführen. Die Evaluation verfolgt dabei den Zweck der Verbesserung, um das Angebot von Tanz die Toleranz im Hinblick auf die Zielgruppe von Menschen mit Behinderung zu optimieren. Anhand von sieben qualitativen, teilnehmenden Beobachtungen beim Workshop BewegungsBegegnung wurde dementsprechend der Frage nachgegangen, welche Faktoren für das Anliegen von Inklusion und der damit verbundenen Teilhabemöglichkeit am kulturellen Leben für Menschen mit Behinderung als relevant einzuschätzen sind. Die Auswertung erfolgte mittels der zusammenfassenden Inhaltsanalyse. Aussagekräftige und für die Praxis relevante Ergebnisse konnten hinsichtlich der baulichen, kommunikativen, organisatorischen und didaktischen Gestaltung des Workshops gewonnen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The term inclusion is often used and plays an essential role within the community dance programme Tanz die Toleranz. This raises the legitimate question of how a workshop can be designed in order to fulfil the requirements of inclusion. The aim of this master thesis is to provide answers to this issue and to evaluate the programme against this background. The purpose of this evaluation is to improve the offer of Tanz die Toleranz. To be more exact, it should give a recommendation how the target group of people with disabilities can be treated more carefully. Based on seven qualitative participant observations at the workshop BewegungsBegegnung, it was examined which factors are important for the aim of inclusion. The focus was on the opportunities of participation in cultural life. The analysis was conducted using content analysis. The meaningful results, which can be used in daily work, provide useful advice related to the areas of structural, communicative, organizational and didactic design.