Titelaufnahme

Titel
Grundlagen und Herausforderungen der Konzeptionsentwicklung : Dargestellt am Beispiel des Community Dance Programmes Tanz die Toleranz in Wien
VerfasserWolf, Monika
GutachterAstleithner, Florentina
Erschienen2017
Umfangiv, 126 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeApril 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Community Dance / Gruppendiskussion / Konzept / Konzeption / Tanz die Toleranz / Ziele
Schlagwörter (EN)Community Dance / Group discussion / Concept / Conception / Tanz die Toleranz / Aims
Schlagwörter (GND)Nonprofit-Bereich / Gemeinschaft
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-320 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Grundlagen und Herausforderungen der Konzeptionsentwicklung [1.68 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der steigende Legitimationsdruck im sozialwirtschaftlichen Bereich erfordert unter ande-rem eine vermehrte Auseinandersetzung mit der Qualität und den Wirkungen der ange-botenen Dienstleistungen. Konzeptionen gewinnen in diesem Zusammenhang zunehmend an Bedeutung. Diese bieten die Möglichkeit, sich als Organisation zu positionieren sowie die eigenen Ziele darzustellen, um am Markt erfolgreich bestehen zu können.

Die vorliegende Masterarbeit hat zum Ziel, sich mit der Konzeptionsentwicklung auf theo-retischer Ebene auseinanderzusetzen und diese am praktischen Beispiel von Tanz die Toleranz, einem Community Dance Programm der Caritas, aufzuzeigen. Dabei stehen die Ziele des Programmes im Fokus des Interesses, da von einer klaren Zieldefinition positive Auswirkungen auf verschiedenste Bereiche einer Organisation erwartet werden können. Mittels der Methode der Gruppendiskussion wurde dementsprechend versucht, gemeinsame Ziele und Handlungsweisen der ChoreografInnen von Tanz die Toleranz zu identifizieren. Die Inhalte der Gruppendiskussion sowie jene aus fünf Einzelinterviews mit ChoreografInnen wurden unter Anwendung der qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet. Insbesondere zeigte sich im Hinblick auf die Ziele eine Vielzahl an Wirkungsdimensionen, welche im speziellen Setting von Tanz die Toleranz als relevant einzuschätzen sind. Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit sind als Grundlage für die weitere Konzeptionsent-wicklung für Tanz die Toleranz zu betrachten und sollen darüber hinaus als Ausgangsma-terial für Wirkungsanalysen und für Evaluationen nutzbar sein.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the topic of conceptual development in the area of social economies. In particular, special emphasis is placed on the aims of the organization, since a concrete definition of them can have a wide impact on different areas of organizations. This is illustrated by the example of ‘Tanz die Toleranz (TdT), a community dance program by Caritas, which aims at enabling contemporary dance for all people, regardless of any personal factors. By means of the method of the group discussion an attempt is made to identify common aims and actions of choreographers of TdT. The contents of the group discussion are evaluated and displayed as well as those from five interviews with choreographers by using the qualitative content analysis. Besides these data, existing documents from TdT are also considered and included in the results.

In particular, the findings showed that there appear a huge number of effect dimensions that can be recognized by choreographers and that are attempted to be supported in the setting of TdT. These are elaborated and shown in a clear form. The results of this master thesis are to be considered as part of a not completed process and should provide support for further conceptual development of ‘Tanz die Toleranz. Additionally it can be useful as a basis for analyzing effect dimensions as well as for evaluations.