Titelaufnahme

Titel
Bedarfsermittlung und Konzeptentwicklung einer App zur Unterstützung freiwilliger Hilfeleistungen bei instrumentellen Aktivitäten des täglichen Lebens (iADL) / vorgelegt von: Alexander Kraus
VerfasserKraus, Alexander
GutachterWerner, Franz ; Werner, Katharina
Erschienen2017
Umfang133 Seiten
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Konzeptentwicklung / Altenbetreuung / App Evaluierung / Frewillige Unterstützung / iADLs / Bedarfsermittlung
Schlagwörter (EN)concept development / elderly care / app evaluation / voluntary assistance / iADLs
Schlagwörter (GND)Hilfeleistung / Applikation / Altenpflege
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-836 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Bedarfsermittlung und Konzeptentwicklung einer App zur Unterstützung freiwilliger Hilfeleistungen bei instrumentellen Aktivitäten des täglichen Lebens (iADL) [3.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: Die steigende Lebenserwartung und der Einfluss von neuen Technologien wie Smartphones führen dazu, dass neuen Anforderungen im Bereich der Altenpflege und -betreuung nachgegangen werden muss. Derzeit gibt es mehrere Internetplattformen mit dem Ziel, ein Netzwerk für SeniorInnen aufzubauen, um den sozialen Austausch zu fördern. In dieser Arbeit wurden Ansprüche an eine App ermittelt, bei der hilfesuchende Personen Unterstützung für instrumentelle Aktivitäten des täglichen Lebens anfordern können.

Methode: Dazu wurden Interviews mit ExpertInnen aus dem Bereich der Altenpflege und -betreuung durchgeführt. Anschließend wurde ein Mockup entwickelt, welches als Hilfswerkzeug eingesetzt wurde, um die Technikakzeptanz der EndanwenderInnen nach dem Fragebogen Technology Usage Inventory (TUI) zu evaluiere.

Ergebnisse: Die Experteninterviews ergaben zehn relevante Themen. Die Ergebnisse des TUI haben gezeigt, dass die Stichprobe (13 Personen) dazu geneigt ist, die Technologie zu verwenden (Intention to Use = 224,92 2,34 von 300 Punkten)

Conclusion: Sowohl ExpertInnen, als auch ältere Menschen, gaben an, dass die Entwicklung der App den Alltag erleichtern und Pflegepersonal und Angehörige entlasten könnte.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction: New requirements in our care system emerge because of the rising life expectancy and modern technologies such as smartphones. At the moment there are different online portals for networking and to increase the social exchange of seniors. The aim of this Masterthesis is to identify the requirements for a mobile application which is able to offer voluntary assistance in instrumental activities of daily living.

Method: Therefore expert interviews with geriatric nurses and carers were carried out. After that a Mockup was developed and evaluated by a questionnaire which was filled in by the end user.

Results: Related to the interview results, ten themes were defined. The questionnaire showed that the sample of 13 people would use the App (Intention to Use = 224,92 2,34 from 300 points).

Conclusio: Experts and elderly people said that the App would be helpful in daily living and also relieve caregivers and caring relatives.