Titelaufnahme

Titel
(ge-) kommen um zu bleiben? : Analyse von Maßnahmen zur erfolgreichen Bindung von MitarbeiterInnen im sozialwirtschaftlichen Bereich am Beispiel des Kinder- und Jugendhilfeträgers Wien. / vorgelegt von: Elisabeth Kluger
VerfasserKluger, Elisabeth
GutachterRuss, Astrid
Erschienen2017
Umfang94 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeAugust 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)MitarbeiterInnenbindung / Mitarbeiterbindung / Organisationales Commitment / MAG 11 / MA 11 / MAG ELF / Retentionmanagement / Retention Management / Führung / Sozialwirtschaft / Non Profit
Schlagwörter (EN)Retentionmanagement / leadership / Non Profit / Social businesses
Schlagwörter (GND)Nonprofit-Bereich / Führung / Personalpolitik
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-1407 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
(ge-) kommen um zu bleiben? [3.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Knappe finanzielle Ressourcen, geringe Bezahlung und zu wenig Personal beispielsweise durch Fluktuation prägen das Bild in sozialwirtschaftlichen Organisationen. Dazu kommen ein fehlendes Personalmanagement und die gesellschaftlichen Veränderungen, die nur noch selten zu einer intensiven Verbundenheit zwischen MitarbeiterInnen und Organisation führen.

Diese Arbeit legt den Blick auf eine erfolgreiche MitarbeiterInnenbindung in sozialwirtschaftlichen Organisationen am Beispiel des Kinder- und Jugendhilfeträgers Wien. Es werden hemmende und fördernde Faktoren auf das organisationale Commitment aus Sicht von bestehenden bzw. ehemaligen MitarbeiterInnen sowie von leitendenden Führungskräften herausgearbeitet. Mit dem Ziel hemmende und fördernde Faktoren im Bereich der MitarbeiterInnenbindung in sozialwirtschaftlichen Organisationen zu erheben. Zu diesem Zweck wurde ein qualitatives Forschungsdesign gewählt. Die Interviews wurden mittels der Themenanalyse von Froschauer und Lueger ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass die Faktoren Arbeitsbedingungen und Führung die Bindung von MitarbeiterInnen an die Organisation hemmen und dass ein professionelles Personalmanagement für eine lernende Organisation unumgänglich ist.

Zusammenfassung (Englisch)

Scarce financial resources, low payment and a shortage of personnel, for instance due to staff turnover, characterise the image of social economy businesses. In addition, there is a lack of personnel management and social change, which only seldom leads to a close association between staff and organisation.

This thesis focuses for successful staff retention in social economy businesses based on the youth welfare office Vienna. Presented in detail are the obstructive and conducive elements for the organisational commitment from the employees, former employees and senior managements point of view. The objective is to verify obstructive and conducive elements of staff retention in social economy businesses.

For this purpose a qualitative method was chosen. The interviews where evaluated using the topic analysis by Froschauer and Lueger.

These results demonstrate that a lack of personnel development and deficits in the management impede the staff`s commitment to the organisation and that a professional personnel management is indispensable for a learning organisation.