Bibliographic Metadata

Title
Die Implementierung des problemorientierten Unterrichts in der Gesundheits- und Krankenpflege am exemplarischen Beispiel der ‚Salutogenese‘
Additional Titles
Implementation of problem-oriented teaching in healthcare and nursing on the example of salutogenesis
AuthorKerbl, Lisa
Thesis advisorGradwohl, Ilse ; Schweiger, Sabine
Published2017
Description105 Seiten
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Date of SubmissionSeptember 2017
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)studierendenzentriert / problemorientiertes Lernen / problemorientierter Unterricht / Salutogenese
Keywords (EN)student-centered / problem-oriented learning / problem-oriented teaching / salutogenesis
Keywords (GND)Unterrichtsmethode / Salutogenese / Krankenpflege
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit studierendenzentrierten Unterrichtsmethoden und legt dabei den Fokus auf den problemzentrierten Unterricht. Dieser fördert vor allem die Problemlösungsfähigkeit der Studierenden und ermöglicht ein autonomes Lernen.

Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, mögliche positive Aspekte des problemorientierten Lernens und deren Wirkung auf BachelorstudentInnen der Gesundheits- und Krankenpflege im Setting des FH Campus Wien zu erläutern. Zudem führte die Autorin dieser Masterarbeit einen Unterricht mit problemorientiertem Ansatz am FH Campus Wien durch. Ebenfalls wird auf das Konzept der Salutogenese und die Maßnahmen zur Selbstfürsorge eingegangen, welche Lehr- und Lerninhalte der Unterrichtssequenz darstellen.

Die konkrete Forschungsfrage lautet: „In welcher Weise kann problemzentrierter Unterricht zum Erwerb von Kompetenzen in der ausgewählten Unterrichtseinheit der Gesundheits- und Krankenpflege mit dem Thema ‚Salutogenese‘ beitragen?“.

Dazu wird im empirischen Teil das Fokusgruppeninterview als Erhebungsmethode erläutert, welches mit den Studierenden unmittelbar im Anschluss an die Unterrichtseinheit geführt wurde. Die Auswertung der qualitativen Daten erfolgt mittels zusammenfassender Inhaltsanalyse nach Mayring.

Schlussfolgernd lässt sich aus den gewonnenen Daten schließen, dass die problemzentrierte Unterrichtseinheit den Austausch der Studierenden untereinander und somit auch die sozialen Interaktionen fördert. Darüber hinaus konnten sich die StudentInnen in den Kleingruppen und in den Selbstreflexionsphasen mit den eigenen Ressourcen auseinandersetzen und mithilfe der Fallbeispiele wichtige Erfahrungen für die zukünftige Pflegepraxis sammeln.

Abstract (English)

This master thesis deals with student-centered teaching methods and focuses on problem-centered teaching. This promotes above all the problem-solving ability of the students and enables an autonomous learning.

The aim is to explain possible positive aspects of problem-oriented learning and its effect on Bachelor students of health care and nursing in the setting of FH Campus Wien. In addition, the author of this master thesis conducted a teaching with a problem-oriented approach at the FH Campus Wien. The concept of salutogenesis and the self-care measures, which are the subjects of instruction and learning, are also discussed.

The specific research question is: "How can problem-centered teaching contribute to the acquisition of competencies in the selected teaching unit of health care and nursing with the topic 'salutogenesis'?".

For this purpose, the focus group interviews are explained in the empirical section as a survey method, which was conducted with the students immediately following the teaching unit. The analysis of the qualitative data is carried out by means of summarizing content analysis according to Mayring.

In conclusion, it can be inferred from the data obtained that the problemcentered teaching unit has promoted the exchange of students among themselves and thus also the social interactions. In addition, the students were able to deal with their own resources in the small groups and in the selfreflection phases and have gained important experiences for the future nursing practice by means of the case studies.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.