Bibliographic Metadata

Title
Patientinnenedukation bei alten Menschen mit Typ 2 Diabetes. Förderung der Selbstkompetenzen
Additional Titles
Patient education for old people with type 2 diabetes. Encouragement of self-competences
AuthorMoser, Miriam
Thesis advisorAlder, Andrea ; Prohaska, Shajen
Published2017
Description130 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Date of SubmissionSeptember 2017
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Krankheitsmanagement / Selbstkompetenz / Diabetes- Typ-2 / Lebensqualität / Schulung / alte Menschen
Keywords (EN)disease management / self competence / diabetes type 2 / life quality / education / elderly person
Keywords (GND)Diabetes / Lebensqualität
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2179 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Patientinnenedukation bei alten Menschen mit Typ 2 Diabetes. Förderung der Selbstkompetenzen [3.88 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Ziel:

Die Intention dieser Masterthesis ist es, aktuelle Schulungsprogramme, vor allem

das Disease-Management-Programm (DMP) für Typ-2-DiabetikerInnen, zu

identifizieren, um anschließend Adaptionsmöglichkeiten speziell für die ältere

Zielgruppe über 65 Jahren aufzuzeigen. Wie sehen aktuell die Auswirkungen

dieser Versorgung auf die Selbstkompetenz und Lebensqualität der Betroffenen

aus.

Methode:

Informationen zur systematischen Literaturrecherche wurde online in den

Dantenbanken Pubmed, CINAHL und Springer Link und per Handsuche

(Schneeballsystem) in Fachbüchern und Fachzeitschriften gesammelt.

Ergebnis:

Strukturierte Diabetes-Schulungsangebote sowie Disease-Management-

Programme für Typ-2-DiabetikerInnen können die Selbstkompetenz der

Betroffenen deutlich stärken und so Akutkomplikationen vermindern. Zusätzlich

kann dadurch der HbA1c-Wert stabilisiert werden. Es ist hierfür notwendig ein

multidisziplinäres Diabetes-Team zur Verfügung zu stellen, um PatientInnen

ganzheitlich evidenzbasiert betreuen zu können. Grundvoraussetzung für diese

Programme ist es, KlientInnen aktiv während der Behandlung einzubeziehen

sowie deren Eigenengagement zu fördern.

Schlussfolgerungen:

Der flächendeckende Ausbau der Diabetesversorgung ist in Österreich

notwendig. Mittels innovativer und evidenzbasierter Behandlungs- sowie

Schulungsangebote kann die Lebensqualität der DiabetikerInnen deutlich erhöht

werden. Ein multidisziplinäres Diabetes Team, welches in Diabeteszentren für die

Versorgung der DiabetikerInnen zuständig ist, wäre für Österreich sinnvoll. Diese

ganzheitliche Versorgung bietet Deutschland bereits an und kann als Vorbild

dienen.

Abstract (English)

Aim:

The purpose of this master thesis is to identify current training programs,

especially the disease management program for type 2 diabetics, and to

subsequently show adaptation possibilities especially for the target group of over

65 years old clients. How does the current health care of the target group affect

their self-competence and their quality of life.

Method:

The data for the systematic literature research has been gathered online via

databases like Pubmed, CINAHL and Springer Link and offline via scientific books

and journals.

Result:

Structured diabetes training programs as well as disease management programs

for type 2 diabetics can significantly strengthen the self-sufficiency of those

affected and thus reduce acute complications. Another effect of a structured

program is a stable HbA1c value. The results show that it is necessary to provide

a multidisciplinary diabetes team in order to take care of the patients on an

evidence-based level. The success of these programs is connected to the

involvement and commitment of the clients.

Conclusion:

It is necessary to expand the diabetes care in Austria. The quality of life of

diabetic patients can be significantly increased by innovative and evidence-based

treatment and training courses.

It is recommended to employ a multidisciplinary diabetes team in Austria, which

would be responsible for the diabetic patients in diabetes centers. Germany

already provides this holistic care and therefore could be taken as a role model.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 20 times.
License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License